Neujahrskonzert: Pfarrkirche vollbesetzt

+
Der Musikverein Balve eröffnete das Neujahrskonzert mit dem Stück „Finlandia“.

Balve - Voll besetzt war die St.-Blasius-Kirche am Sonntag zum Neujahrskonzert. „Nehmen wir die Weihnachtsfreude mit in das neue Jahr“, wünschte Pfarrer Andreas Schulte allen Anwesenden.

Mit besinnlichen Melodien trugen der Musikverein Balve, der Männerchor 1874 Balve, der Kirchenchor St. Blasius-Balve, Melodie Mellen und ein Gesangsquartett dazu bei.

In der weihnachtliche geschmückten Pfarrkirche nahm der Musikverein den Altarraum ein, wo er mit „Finlandia“ das Konzert eröffnete. Unter der Leitung von Dirigent Christoph Goeke ließen die Musiker dieses Werk von Sibelius in seiner Vielfalt erklingen. Im weiteren Programm wurde „Dream in the silent night“ und „Music“ gespielt, zwei Stücke für sinfonisches Blasorchester, die zur stimmungsvollen Atmosphäre beitrugen.

Hubertus Schönauer leitete den Männerchor, der das Konzert mit „Menschen, bewahrt Euch den Frieden“, „Weihnachtsglocken“, „Weihnachtsfrieden“, Hymne an die Nacht“, „Can you feel the love tonight“ und „Jerusalem“ (Solo: Ralf Schneider) mitgestaltete.

Melodie Mellen hatte „Halleluja, salvation and glory“, „Kleiner Trommeljunge“ und „Siyahamba“, der Kirchenchor (Leitung: Kristin Goeke) „Jul, jul, strahlende jul“, „Stemming“, „Christmas Lullaby“ und „Cantate Domino“ im Programm.

Von der Orgelbühne aus sangen Claudia Lohmann (Sopran), Annette Fritz (Alt), Jürgen Giersch (Tenor) und Sebastian Keil (Bass) das „You raise me up“. Kristin Goeke begleitete diese Darbietung am Klavier.

Bernhard Krüdewagen, Vorsitzender des Männerchores, der dieses Konzert initiierte, dankte Pfarrer Andreas Schulte dafür, diese Kirche als Austragungsort nutzen zu dürfen. Zum zweiten Mal fand dieses Neujahrskonzert statt, das es zum Nachhören auch wieder auf CD geben soll. Darauf zu hören sein wird auch das mit allen Chören und den Besuchern gemeinsam gesungene „Oh Du Fröhliche“, mit dem das Neujahrskonzert endete.

Mit den an den Türen gesammelten Spenden wird die Arbeit der Balver Bürgerstiftung unterstützt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare