Baustart im Frühjahr 2021

Neugestaltung der Garbecker Ortsmitte: Ortsvorsteher informiert

Über den geplanten Umbau der Ortsmitte in Garbeck informierte Ortsvorsteher Christoph Haarmann am Wochenende interessierte Bürger.
+
Über den geplanten Umbau der Ortsmitte in Garbeck informierte Ortsvorsteher Christoph Haarmann am Wochenende interessierte Bürger.

„Nein, die Ortsmitte wirkt im jetzigen Zustand nicht einladend“, bestätigte Dieter Neuhaus, dass dem Dorfmittelpunkt in Garbeck eine Neugestaltung gut tun würde.

Der Friseurmeister mit seinem Salon an der Märkischen Straße ist einer von zwölf Anliegern, die direkt von der seit 2014 geplanten Umgestaltung betroffen sein werden. Denn wenn dieses Projekt eventuell im nächsten Jahr in die Tat umgesetzt werden kann, ist Garbeck erst einmal eine Baustelle. Doch danach soll die Dorfmitte ihrem Namen gerecht werden.

Informationen über das Großprojekt gab es am Samstag und Sonntag vom Ortsvorsteher Christoph Haarmann. „Ich hatte keine Minute Langeweile“, erzählte Haarmann im Gespräch mit der Redaktion. „Viele Garbecker wollen wissen, was hier passieren soll.“

Ratsmitglieder sollen grünes Licht geben

Dieter Neuhaus gehörte dazu. Er ließ sich auf dem Plan zeigen, wo Parkplätze entstehen sollen, aber auch Bänke, Bäume und Spielgeräte. Vor dem Garbecker Markt soll der Garbach geöffnet werden, um den Bereich aufzuwerten. „Es war mir wichtig, diese Planungen der Bevölkerung vor der Ratssitzung 9. Dezember vorzustellen“, sagte Haarmann. In dieser Sitzung (ab 17 Uhr in der Beckumer Schützenhalle) sollen die Ratsmitglieder grünes Licht geben, die Planungen weiter durchzuführen und den Umbau der Dorfmitte vorbereiten zu lassen. „Vorher wollte ich den Garbeckern hierüber Rede und Antwort stehen“, so Haarmann.

Dorfmitte Garbeck, Ortsmitte Garbeck, Unter anderem geht es um eine Öffnung des Garbachs, um so die Aufenthaltsqualität zu steigern.

Dazu gehörte auch, darauf hinzuweisen, dass der umgestaltete Bereich als dann verkehrsberuhigte Zone nach den Arbeiten von beiden Seiten für den Straßenverkehr befahrbar sein solle. Haarmann: „Eine Einbahnstraßenregelung scheiterte an den Einwänden der Anlieger und Geschäfte.“

Haarmann: „Nur positive Meinungen“

Der Ortsvorsteher hatte einige Garbecker zu diesem Ortstermin vor der Volksbank erwartet. Dass das Interesse allerdings so groß war, dass kaum Zeit für einen Kaffee blieb, überraschte auch Haarmann. „Ich habe nur positive Meinungen gehört“, fasste er zusammen. Auch Dieter Neuhaus kann dem Ganzen auch nur Gutes abgewinnen. Intensiv hat er den Plan studiert. „Hinterher wird es schön“, stellte er fest.

Eine Zusage über 500 000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung liegt mittlerweile vor. 2017 war bereits ein Förderantrag für die veranschlagte Gesamtsumme in Höhe von 1,22 Millionen Euro von der Stadt Balve auf den Weg gebracht wurde, doch scheiterte dieser an der Förderhöchstgrenze. Daraufhin legte die Stadt einen neuen Antrag vor, dem zugestimmt wurde.

Bauzeit beträgt bis zu 15 Monate

Im Investitionsprogramm des städtischen Haushalts sind für die Neugestaltung der Ortsmitte in Garbeck 1,2 Millionen Euro vorgesehen. Die Ausschreibungen für die Baugewerke soll im ersten Quartal 2021 erfolgen. Der Baubeginn ist für April terminiert; die Bauzeit wird zwölf bis 15 Monate betragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare