Lampenköpfe ausgetauscht

Neues Flutlicht für den Sportplatz "Holloh"

+
Die Flutlichtmasten auf dem Garbecker Sportplatz bekamen am Freitag neue Lampenköpfe. Das Spielfeld wird damit nun von LED-Leuchten erhellt.

Garbeck – Der Austausch der acht Lampenköpfe für die Flutlichtanlage auf dem Sportplatz „Holloh“ in Garbeck wurde am Freitag vollzogen.

„Das bisschen Regen macht nichts aus“, sagte Monteur Maikel Schimanski aus Heidelberg, der mit einem Hubsteiger in 16 Metern Höhe die gut 30 Jahre alten Halogen-Strahler abnahm und neue LED-Leuchten auf den sechs Masten installierte. 

„Das sind jeweils 25 Kilogramm an Gewicht“, erzählte Schimanski, der in diesem Jahr bereits auf dem Krumpaul-Sportplatz die Lampenköpfe ausgetauscht hatte. Nun sind die Anlagen beider Sportstätten, Betreiber ist die SG Balve/Garbeck, technisch auf dem neuesten Stand. Die Lampen können per Steuerung separat geschaltet werden – und dies für den gesamten Platz mit 100-prozentiger Leistung, aber auch für Trainingsbetrieb oder Halbfeldspiele mit entsprechend weniger Lampen. 

Mindestens 60.000 Betriebsstunden

„Die alten Halogen-Strahler brauchten etwa zwei Minuten, bis sie leuchteten“, so Schimanski. „Die neuen Lampen gehen sofort an.“ Außerdem haben sie mit mindestens 60 000 Betriebsstunden eine deutlich höhere Lebenszeit als Halogen-Leuchtmittel, die bereits nach rund 3000 Betriebsstunden ausgetauscht werden müssen. 

Die SG investiert 30 000 Euro in die modernisierte Flutlichtanlage, wobei sich die Verantwortlichen neben der Einsparung von Energie auch einen Nutzen für die Umwelt versprechen. Bezuschusst wurde die Umrüstung der Flutlichtanlage finanziell mit Mitteln aus dem Landesförderprogramm „Moderne Sportstätten 2020“. Außerdem lief eine Crowdfunding-Aktion bei der Volksbank, bei der mit 4300 Euro das gewünschte Ziel von 2500 Euro übertroffen wurde. Und von der Sparkasse wurde eine Spende in Höhe von 1600 Euro übergeben. 

Ballfangzaun und W-Lan

Aber es gibt auf dem „Holloh“-Sportplatz nicht nur neues Flutlicht, sondern auch einen Ballfangzaun, der bereits von den Alten Herren installiert wurde. Außerdem wird noch an einem W-Lan-Netz gearbeitet, das künftig die Besucher der Sportanlage nutzen können. Insgesamt investiert die SG hier weitere etwa 33 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare