1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Neues Feuerwehrhaus: Baustart noch in diesem Jahr

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Seit mittlerweile rund neun Monaten weist dieses Schild auf das neue Feuerwehrgerätehaus an der B229 hin. Nun soll in Kürze tatsächlich etwas passieren.
Seit mittlerweile rund neun Monaten weist dieses Schild auf das neue Feuerwehrgerätehaus an der B229 hin. Nun soll in Kürze tatsächlich etwas passieren. © Kolossa, Julius

„Der Auftrag für die Erdarbeiten am neu zu errichtenden Feuerwehrgerätehaus in Sanssouci ist unterschrieben“, teilte Sven Rothauge, im Rathaus zuständiger Sachbearbeiter für Bauverwaltung und Bauordnung, auf Nachfrage der Redaktion mit.

Bereits seit rund neun Monaten steht das Plakat mit dem Slogan „Wir bauen für Ihre Sicherheit!“ auf dem Baugrundstück. Nun also soll in Kürze tatsächlich etwas passieren.

Wann genau der erste Spatenstich an der B229 in Sanssouci erfolgt, konnte Rothauge allerdings noch nicht sagen. Der Baustart richte sich nach dem ausführenden Bauunternehmen. „Es kann aber davon ausgegangen werden, dass noch in diesem Jahr der Baubeginn erfolgen wird.“ Damit wäre man im Zeitrahmen, den Bürgermeister Mühling (CDU) Anfang 2022 mit der zweiten Jahreshälfte anvisiert hatte.

Flächennutzungsplan muss neu aufgelegt werden

Unabhängig davon muss der Flächennutzungsplan neu aufgelegt werden. Denn die Bezirksregierung Arnsberg hat im Rahmen der Genehmigungsprüfung festgestellt, dass bei der vergangenen Offenlegung einen Verfahrensfehler gab: Es wurde eine namentliche Auflistung von umweltbezogenen Stellungnahmen vorgenommen, während allerdings eine Benennung beziehungsweise typisierende Kurzbezeichnung der Inhalte der vorliegenden Informationen erwartet wurde. Und deshalb muss der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 28. September, 17 Uhr (Aula der Realschule), diesen im März gefassten Feststellungsbeschluss zur 1. Änderung dieses Flächennutzungsplanes aufheben und anschließend neu fassen. Sven Rothauge: „Nachdem der Rat zugestimmt hat, gehen wir sofort in die Offenlage.“ Dieses erneute Verfahren verzögere allerdings nicht die Umsetzung der Baumaßnahme in Sanssouci: „Der Bebauungsplan ist rechtskräftig“, bestätigte Sven Rothauge.

Etwa drei Millionen Euro investiert die Stadt in den Bau des Feuerwehrgerätehauses für die Löschgruppe Hönnetal. Nach der Fertigstellung werden die Gerätehäuser in Volkringhausen und in Beckum nicht mehr benötigt. Das Neubauprojekt in Sanssouci umfasst eine Fahrzeughalle für fünf Fahrzeuge, Seminarräume, eine Büroeinheit, eine Küche und eine eigene Zufahrt aus dem neuen Kreisverkehr, der demnächst im Zuge der Arbeiten zum Bau der B 229 n entsteht. Besonderheit dieses neuen Feuerwehrgerätehauses wird ein Übungsturm, in dem das Abseilen aus verschiedenen Höhen möglich sein soll. In Zeiten der Energiekrise wird der Neubau mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet.

Auch interessant

Kommentare