Neuer Kanal: Hier wird in Balve gearbeitet

+
Mit schwerem Gerät wird derzeit an der Kanalerneuerung gearbeitet. Ist diese erfolgt, soll im Zuge der Hönne-Renaturierung der Gehweg verlegt werden.

Balve - Gearbeitet wird seit einigen Wochen auf dem Fußweg zwischen Pickhardt & Gerlach und dem Schulzentrum.

Bagger haben das Erdreich aufgewühlt und Platz geschaffen für den zweiten Teil der Kanalerneuerung. 

Nachdem im vergangenen Jahr diese Maßnahme von der Straße In deär Queyte bis unter die Kreisstraße durchgeführt wurde, findet jetzt die Fortsetzung statt, teilte Carsten Glänzel, im Rathaus zuständig unter anderem für Kanalunterhaltung und Hausanschlüsse, auf Anfrage mit. „Wir erneuern den Kanal auf einer Länge von etwa 250 Metern“, sagte er zu dieser Maßnahmen, bei der etwa vier Meter tief für die neuen Kanalanschlüsse gebaggert werden muss. „In der nächsten Woche sollen die Arbeiten bis zum Parkplatz am Schulzentrum abgeschlossen sein“, erläuterte Glänzel den Ablauf der weiteren Arbeiten. 

Abschluss der Arbeiten bis 13. September

„Danach werden noch Nebenarbeiten wie die Hausanschlüsse vorgenommen.“ All dies soll bis Freitag, 13. September, abgeschlossen sein. Die Kanaltrasse werde dann wieder mit Oberboden angefüllt und begehbar gemacht, allerdings nicht mehr in den ursprünglichen Zustand versetzt. 

Denn es sei vorgesehen, diesen Fußweg im Rahmen der Renaturierung der Hönne näher zur Kreisstraße zu verlegen. Ein entsprechender Förderantrag werde zurzeit von der Bezirksregierung geprüft. Nach positivem Bescheid können die Ausschreibungen vorgenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare