Neuer Vorsitzender

Schulte-Fabry sitzt Amicitia Garbeck vor

+
Alexander Schulte gratulierte Ludger Schulte-Fabry: Der alte Vorsitzende des MGV Amicitia Garbeck reichte seinem Nachfolger die Hand.

Balve - Der MGV Amicitia sucht einen neuen Chorleiter. Während der Jahreshauptversammlung gab der Vorsitzende Alexander Schulte bekannt, dass der Vorstand meint, dass es Zeit für eine Trennung von Hartwig Diehl sei. Längst hätten nicht mehr alle Sänger hinter dem musikalischen Leiter gestanden. „Wir gehen aber nicht im Streit auseinander“, stellte Schulte fest. Diehl selbst betonte: „Es gab eine einvernehmliche Lösung.“ Und diese bedeutet: Diehls letzter Auftritt wird das Adventskonzert am 12. Dezember sein.

Einen weiteren Wechsel gab es im Vorstand: Alexander Schulte kandidierte nach neun Jahren nicht mehr. Er wolle kürzer treten. Seine Nachfolge tritt der bisherige Beisitzer Ludger Schulte-Fabry an, der das uneingeschränkte Vertrauen aller Versammlungsteilnehmer genoss. So war es auch bei den Wiederwahlen des 2. Schriftführers Marcus Eickhoff und des Beisitzers Thomas Wagner. Die vakante Stelle im Beirat wurde von Mark Willmes besetzt.

Das 160-jährige Bestehen wird am 6. und 7. März mit einem Sängerfest gefeiert. Das Fest soll in lockerer Atmosphäre ablaufen. Drei Bühnen stehen für das Programm bereit. 50 Einladungen wurden verschickt, 23 Zusagen gingen bis dato ein. Am 4. Oktober soll zudem ein Herbst-Konzert veranstaltet werden.

Die neue Vereinsfahne soll am 1. März eingeweiht werden. Sie kostet 7850 Euro. Das Geld soll über ein Crowdfunding im Internet zusammenkommen.

Noch wird im Jugendheim geprobt, das als Probenlokal nach dem Umbau des großen Saals im Gasthof Syré genutzt wird. Nach Fertigstellung wird der MGV wieder in sein Stammlokal umziehen.

Der Verein hat derzeit 257 Mitglieder, darunter 51 aktive Sänger.

https://vbinswf.viele-schaffen-mehr.de/vereinsfahne-mgv-garbeck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare