69 neue Realschüler in Balve

+
In der Aula wurden die neuen Fünftklässler an ihrem ersten Tag auf der neuen Schule von Nina Fröhling, Leiterin der Realschule, begrüßt. Mitgekommen waren auch viele Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder.

Balve - Etwas angespannt waren die 69 Fünftklässler schon, als sie am Mittwoch zum ersten Mal die Realschule betraten. Doch die Anspannung über das, was sie an ihrer neuen Schule für die nächsten sechs Jahre erwartet, wich nach der Begrüßung durch Schulleiterin Nina Fröhling, als Eltern, Geschwisterkinder, Großeltern und Lehrer aufmunternd applaudierten.

„Das ist heute ein besonderer Tag“, fand die Schulleiterin. „Es ist Euer erster Schultag an der Realschule. Ihr startet zwar als die ganz Kleinen, könnt aber schon voller Stolz auf vier Grundschuljahre zurückblicken.“ 

Nina Fröhling empfing die Neuen, darunter 19 Fünftklässler aus Neuenrade, in der voll besetzten Aula der Realschule – ein nicht selbstverständlicher Anblick bei den sinkenden Schülerzahlen auch in Balve. Sie sprach den Schülern aus dem Herzen, als sie Emotionen wie Angst, Vorfreude, aber auch Ungewissheit vor dem Zusammensein mit älteren Schülern erwähnte. 

Den Weg der Schule mitbestimmen

„Ihr könnt die Zeit mitbestimmen an dieser Schule“, gab sie allen mit auf den Weg. „Geht freundlich und hilfsbereit miteinander um, dann sind es die anderen ebenso.“ Und wenn es doch einmal Probleme geben sollte, sei die Zahl der Helfer groß. Durch die Lehrer, Sozialarbeiter, die die Schülervertretung und auch die Streitschlichter stehe vielfältige Unterstützung bereit. 

Auftritt der Musik-AG 

Nach einer halben Stunde, die Musik-AG von Thomas Frerich hatte ihre beiden Auftritte absolviert, endete die kurze Begrüßungsfeier in der Aula. „Ich wünsche Euch viel Spaß, Kraft und Durchhaltevermögen, wenn Ihr Euren Weg geht“, sagte Fröhling. Abschließend gab sie den neuen Fünftklässlern mit auf den Weg: „Eine wunderschöne Schulzeit für die nächsten sechs Jahre.“ 

Diese werden die Kinder zusammen mit Katharina Jürgens als Klassenlehrerin der 5aa, Silke Buchholzki in der 5 b und Katja Maida in der 5 c verbringen. 

Viel Organisatorisches am ersten Schultag 

Der erste Schultag war mit Organisation verplant, ob bei der Sitzordnung, dem Stundenplan oder dem Suchen der Fachräume für Biologie, Chemie und Physik. Die Eltern wurden derweil über die Vorzüge einer Mitgliedschaft im Förderverein informiert. Und dann war der Tag, von dem die Mädchen und Jungen viele Eindrücke als neue Realschüler mit nach Hause nahmen, auch schon wieder vorbei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare