„Nacht der Bibliotheken“ wird in Balve jünger und bunter

+
Farbenfrohe Werbung machen (v.r.) Steffi Friske (Büchereileiterin), Jutta Streiter (Förderverein) und Antonia Mertens (Poetry Slammerin) für die Veranstaltung.

Balve - „Ich bin gespannt, wer über Nacht bleibt“, sagt Steffi Friske, Leiterin der Bücherei in Balve. Sie möchte die Türen der Bücherei so lange wie möglich offen lassen – und zwar bei der „Nacht der Bibliotheken“ am Freitag, 15. März.

Los geht das Programm bereits um 15 Uhr für Kinder und Jugendliche, ab 19.30 Uhr sind Erwachsene eingeladen. Und: „Das Ende ist offen.“ 

Mit einem veränderten Programm will die Bücherei mehr junge Besucher locken als zur Veranstaltung im vergangenen Jahr. Der Film fällt weg, dafür gibt es drei Workshops. Neben dem Basteln von Frühlingsboten (15 Uhr) können Mangas gezeichnet werden (17 Uhr). Laura Gerlach wird dem jungen Publikum helfen, die Comics aufs Papier zu bringen. Und danach (18 Uhr) gibt es einen Kurs für alle, die Jazz und Hip-Hop mögen. Paula Lenninghaus von der Ballett- und Gesangsschule „Ballett meets Pop“ zeigt Figuren und Choreografien. Und um 19 Uhr heißt es „It’s Showtime“, wenn die Tanzschüler ihr Können zeigen werden. 

Ein buntes und junges Haus

„Wir sind ein buntes, junges Haus“, sagt Friske. Das ist der Büchereileiterin wichtig. Darum hat sie nicht nur das Programm, sondern auch die Einrichtung der Bücherei mit Kinder- und Jugendbuchraum sowie Lesecafé angepasst. Sie wirbt für die Nacht der Bibliotheken, die in Balve schon nachmittags beginnt: „Einen ganzen Nachmittag gibt es kostenlos Kultur für Jung und Alt.“ Der Eintritt ist frei, nur für Snacks sowie Getränke wird eine Spende erbeten. 

Eine Premiere wird die Veranstaltung für Antonia Mertens. Die 18-jährige Abiturientin aus Höveringhausen hat vor etwa einem Jahr bei Besinnungstagen ihre Leidenschaft für selbst geschriebene Texte entdeckt, die sie nun bei Poetry Slams präsentiert. In der Kategorie Lyrik hat sie in Lüdenscheid beim Newcomer-Slam den zweiten Platz belegt. In Balve tritt sie nun mit Luise Wolff (20) aus Plettenberg bei der Nacht der Bibliotheken auf. Wolff hat es schon bis ins Halbfinale des NRW-Slams geschafft. „Beim Partner-Slam in Balve stehen wir beide zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne“, erzählt Mertens. Los geht’s um 19.30 Uhr auf der Bühne im Sachbuchraum. 

M.A.T.-Theater zeigt "Der Kredit"

Und diese wird ab 20 Uhr weiter genutzt, wenn dort das Zwei-Mann-Stück „Der Kredit“ vom M.A.T.-Theater aus Menden gezeigt wird. In diesem wird die Lebenswelt eines erfolgsverwöhnten Filialleiters von einem mit allen Wassern gewaschenen Kreditnehmer auf den Kopf gestellt. Außerdem verspricht Friske Hunderte von Büchern, die beim Bücher-Trödel zum Preis von zwei Euro pro Stück verkauft werden. „Uns werden jede Woche um die 200 Bücher gespendet“, sagt sie stolz. 

Der Erlös ist für den Förderverein bestimmt. Friske betont: „Ich freue mich auf ein buntes Programm, mit dem wir hoffentlich den Geschmack der Besucher treffen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare