Nacht der Bibliotheken zum sechsten Mal in Balve

+
Büchereileiterin Roswitha Schubert freut sich auf viele kleine und große Bücherwürmer, die am 6. März von 14 bis 23 Uhr ein besonderes Programm erwartet.

Balve -  Die Nacht der Bibliotheken steht bevor: Büchereileiterin Roswitha Schubert stellt das Konzept der landesweiten Veranstaltung am 6. März vor. Die Öffentliche Bücherei Balve beteiligt sich inzwischen zum sechsten Mal daran.

Von Julius Kolossa

Etwa 30 Helfer wollen vor und hinter den Kulissen dafür sorgen, dass die Besucher von 14 bis 23 Uhr einen abwechslungsreiche Stunden erleben. Der Eintritt ist frei.

Stolz ist Roswitha Schubert auf jeden Ehrenamtlichen in ihrem Team, der seinen Beitrag leistet. Dazu gehört das Drucken, Falten und Verteilen der Flyer ebenso wie das Kuchenbacken und die Zubereitung von Snacks und Fingerfood, aber auch die Organisation des „Treppentrödels“.

Etwa 6000 Bücher sollen vom Keller bis zum Dach aufgestapelt werden. Bücherwürmern dürfte es bei einem Kurs von einem Euro pro Kilogramm Lesestoff leicht fallen, entsprechend großzügig einzukaufen. Roswitha Schubert berichtet, dass diesmal komplette Lexika-Reihen im Angebot sein werden, außerdem Sachbücher, Reiseliteratur, Bildbände und viel Auswahl aus dem Bereich Geschichte.

Die gebundenen Werke stammen wieder aus dem eigenen Bestand der Balver Bücher. Es seien aber auch wieder viele Bücher nach Haushaltsauflösungen oder nach dem Ausmisten der Bücherschränke in der Bücherei abgegeben worden. Auch die „Geben – und – Nehmen – Bude“ des Balver Fachhandels sorgte für weiteren Lesestoff. Drei große Kartons hätten den Büchereibestand weiter vergrößert, erzählt Schubert. Es werde jeweils abgewogen, wie diese Spenden am sinnvollsten verwendet werden – der „Treppentrödel“ sei eine Möglichkeit.

Darüber hinaus soll an diesem ersten Freitag im März von 15 bis 17 Uhr ein Bastelnachmittag für Kinder im VHS-Kursraum stattfinden. Unter der Leitung von Heike Guth-Mindhoff und Klaus Mindhoff heißt es dann: „Wir begrüßen bastelnd den Frühling.“ Weil maximal 30 Kinder betreut werden können, ist eine Anmeldung in der Bücherei bis zum 20. Februar erforderlich.

Von 18 bis 19.30 Uhr werde in der Stadtbücherei Balve dann der Jugendfilm „Antboy“ gezeigt, kündigt die Büchereileiterin an. Zum dritten Mal wird dieser Kinoabend von Andrea Henze vom Jugendamt des Märkischen Kreises in Kooperation mit dem Balver Jugendzentrum und dem jetzigen Jugendzentrumsleiter Christian Wulf ermöglicht. Auch dieses Mal können sich interessierte Jugendliche im Rahmen der Filmabends wieder an einem Quiz beteiligen.

Im Sachbuchraum tritt um 19.30 Uhr das TrioLit auf. Uta Baumeister, Martina Grünebaum und Ulrike Spieckermann lesen aus ihren Büchern. Und um 21 Uhr heißt es abschließend: „Noch nicht ein Gedicht“. Dann trägt Anna Schwabe „gereimte Ungereimtheiten“ und anderes vor. Zwischendurch will Niels Doehring mit seinen Zauberkunststücken für Abwechslung sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare