Nachmittag im „Sagaland“

Gaby Reinschmidt spielt mit Teresa, Holly, Nele, Cedrik und Finn. Die Reise führt sie ins „Sagaland“. - Foto: Kolossa

BALVE - Holly hat gewürfelt und darf mit ihrer Spielfigur vier Felder weiter gehen. Dort steht ein Baum, den sie hochhebt. Darunter ist ein Symbol für ein Märchen abgebildet, dass sie sich einprägen muss.

Das Mädchen spielt „Sagaland“ beim Spielenachmittag in der Öffentlichen Bücherei. Immer in der dunklen Jahreszeit bieten Gaby Reinschmidt und Ulla Pampuch in unregelmäßigen Abständen Mädchen und Jungen die Gelegenheit, Spiele auszuprobieren. Holly hat mit Nele, Teresa, Cedrik und Finn Spaß dabei.

Im „Sagaland“ ziehen die Kinder durch ein Märchenland, um am Ende in ein Schloss zu gelangen. Dort sind dann die unter Bäumen versteckten Märchen von entscheidender Wichtigkeit.

Reinschmidt hat dieses Mal die alleinige Oberaufsicht. Seit mehreren Jahren sind sie und Pampuch für die Kinder da und suchen die Spiele aus. Monopoly ist ebenso dabei wie Chip Chip Hurra, die Maulwurf-Company, Mikado und Mensch ärgere Dich nicht.

Und zur Stärkung bietet Marlies Menge frisch gebackene Waffeln „auch mit viel Puderzucker“ an. Der nächste Spielenachmittag findet im Januar statt. Büchereileiterin Roswitha Schubert: „Bisher nahmen an den zweistündigen Veranstaltungen jeweils zwölf Kinder teil.“

Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare