Nach schwerem Unfall: Verstärkte Kontrollen an Mendener Straße

+
Bei diesem Unfall in Volkringhausen wurde am späten Mittwochmorgen eine Frau schwerst verletzt. Die Feuerwehr musste sie aus dem Fahrzeug herausschneiden.

Balve - Nach dem schweren Verkehrsunfall in der vergangenen Woche in Volkringhausen führt die Polizei derzeit verstärkt Geschwindigkeitskontrollen an der Mendener Straße durch.

Nachdem die Beamten der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis am Dienstag 40 Temposünder erwischt hatten, verhängten die Polizisten am Mittwoch noch einmal 17 Verwarngelder und schrieben eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. 

Zwischen 17.50 Uhr und 19.55 Uhr wurde die Geschwindigkeit von 749 Fahrzeugen mittels Radarmessung überprüft. 18 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. Der höchste Messwert bei erlaubtem Tempo 50 innerhalb geschlossener Ortschaft lag bei 73 km/h. 

Bei dem Unfall hatte ein Mann aus Hagen in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, war mit einem Lastwagen zusammengestoßen und gegen eine Wand geprallt. Seine Beifahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare