Nach 40 Jahren: Verbindung zwischen Balve und Heerde auf Stadtfest erneut besiegelt

Heerdes Bürgermeister Fred de Graaf (links) und sein Balver Pendant Hubertus Mühling unterzeichneten am Samstag noch einmal die Urkunden über die Städtepartnerschaft.

Balve - Die Freundschaft mit der niederländischen Gemeinde Heerde wurde nach 40 Jahren erneut besiegelt. Während des Stadtfestes am Samstag unterschrieben die beiden Bürgermeister, Hubertus Mühling für Balve und Fred de Graaf für Heerde, noch einmal die Partnerschaftsurkunden.

„Es gibt keine bessere Gelegenheit und keine schönere Atmosphäre, als mitten im Stadtfesttrubel unser gemeinsames Jubiläum zu begehen“, sagte dazu Balves Stadtoberhaupt. 

Hubertus Mühling dankte den Heerdern, die mit einer großen Abordnung von 120 Personen teilnahmen, darunter nicht nur Ratsmitglieder, sondern auch der Musikverein Soli Deo Gloria, der Tanzverein Switch, der Männerchor De Mannen und die Streetband De Hessenblazers. Diese bereicherten mit ihren Darbietungen das Stadtfest auf der Bühne und den Straßen. 

„Und genau dieser Austausch von Mensch zu Mensch ist es, der eine Partnerschaft ausmacht und sie lebendig hält“, sagte Mühling. Damals wie heute sei der Leitgedanke ein gemeinsames Europa in Frieden und Freiheit gewesen. 1978 seien es noch die Lehren aus dem 2. Weltkrieg gewesen, die die Vorgänger zu dem Schritt der Partnerschaft zwischen Niederländern und Deutschen führten. Heute sei es eher der aufkommende Rechtspopulismus in den beiden Ländern, „die eine Partnerschaft zwischen den Völkern nach wie vor aktuell erhält“. 

Erinnerungen an die Anfänge 

Erinnert wurde an die Anfänge vor 40 Jahren, als Balves Bürgermeister Lübke und Stadtdirektor Kortenbusch in Heerde mit Bürgermeister Faber und Gemeindesekretär Ballast damals die Dokumente unterzeichneten. Danach wurden die Urkunden zu den Jubiläen der Städte jeweils erneuert und trugen auf Balver Seite viele Jahre lang den Namen Manfred Rotermund, zunächst als Stadtdirektor, dann als Bürgermeister der Hönnestadt. 

Gedankt wurde auch denjenigen, die diese Städtepartnerschaft hegten und pflegten: Rolf Golücke und Michael Bathe, Carl van der Giessen und Marten Venema. Daran knüpfte Heerdes Bürgermeister Fred de Graaf in seinem Grußwort an, der betonte: „Wir wollen auch in Zukunft aktiv zusammenarbeiten und zusammen eine Gemeinschaft bilden.“ Nach der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden (dazu spielte der Musikverein Balve „Freude schöner Götterfunke“), trug sich Fred de Graaf ins Goldene Buch der Stadt Balve ein. 

Eine "Europa-Ehrenurkunde" als Geschenk

Vom „Forum Internationale Partnerschaft“ bekamen Balve und Heerde zum 40-Jährigen der Partnerschaft eine „Europa-Ehrenurkunde“ verliehen, die von Hubertus Mühling verlesen wurde. Gewürdigt wurden damit die Partnerschaftsaktivitäten in Form des Austausches von Vereinen, Verwaltung und Schulen.

Das Stadtfest 2018 in Bildern

Balver Stadtfest 2018

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

Kolossa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel