Einrichtung weiterhin geschlossen

Nach Corona-Fall in Kindergarten: Tests für 60 Kontaktpersonen nicht verpflichtend

60 Kinder und Erzieherinnen der Beckumer Einrichtung werden am Freitag abgestrichen.
+
60 Kinder und Erzieherinnen der Beckumer Einrichtung werden am Freitag abgestrichen.

Wegen eines bestätigten Corona-Falls im Katholischen Kindergarten St. Antonius in Beckum und der durch das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises verhängten Quarantäne für einen Großteil der Kinder und Erzieherinnen, gibt es in dieser Woche nur eine Notbetreuung in der Einrichtung.

Die wenigen Kinder, die sich nicht in Quarantäne befinden und zudem nicht anderweitig beaufsichtigt werden können, dürfen die Notgruppe besuchen. Ansonsten ist die Einrichtung geschlossen.

Unsere Redaktion fragte am Donnerstag nach beim Märkischen Kreis zum aktuellen Stand der Dinge. Pressesprecherin Ursula Erkens erklärte: „Für 60 Kontaktpersonen ist am Freitag ein Corona-Test im Testzentrum in Iserlohn vorgesehen.“ Dieser Termin – zwei Tage vor Ablauf der Quarantäne – sei für die Kinder und die Erwachsenen allerdings nicht verpflichtend. Denn es bestehe kein Testzwang auf das Coronavirus für Kinder in Kindergärten und Schulen sowie Erzieher und Lehrer, so Erkens.

Betrieb könnte am Montag wieder losgehen

„Wenn vom Gesundheitsamt den Familien mitgeteilt wird, dass die Testergebnisse negativ sind, können diese Kinder und Erwachsenen am Montag wieder in den Kindergarten“, so Erkens weiter. Die Einrichtung könnte ihren Betrieb dann also wieder aufnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare