Beim Probedirigat überzeugt

Musikverein Garbeck: Das ist der neue Dirigent

+
Scott Lawton wird ab November 2021 der neue Dirigent des Musikvereins Amicitia Garbeck.

Garbeck – Seit Samstag hat der Musikverein Amicitia Garbeck einen Nachfolger für Dirigent Tobias Schütte. Es ist Scott Lawton, geboren am 4. Juli 1960 in New Castle (Pennsylvania/USA).

Dies teilte Amicitia-Schriftführer Christoph Bathe mit. 

„Scott Lawton ist ein absoluter Profi“, sagte Bathe. Nach einem Probedirigat am Samstag in der Schützenhalle hätten die Verantwortlichen des Musikvereins die Entscheidung getroffen. „Der Samstag war für uns als Musiker die letzte Chance vor dem Corona-Stopp, ein Kennenlerndirigat durchzuführen“, so Bathe. 

Insgesamt zehn Bewerbungen

Dabei setzte sich Lawton gegen einen 34-jährigen Mitbewerber aus Essen durch. „Wir hatten insgesamt zehn Bewerbungen für die Leitung unseres Hauptorchesters“, so Bathe. „Zwei Kandidaten waren in der engeren Auswahl.“ Der Neue habe durch seine „absolute Ausstrahlung und Präsenz“ überzeugt – und das schon beim Betreten der Halle. „Dieses positive Bild setzte sich beim Dirigieren fort.“ Dabei hatten die Garbecker zwei Stücke jeweils vorgegeben, eines durften sich die Kandidaten selbst aussuchen. 

Das Kapitel „Dirigentensuche“ können die Verantwortlichen des Musikvereins damit nun abschließen, nachdem Tobias Schütte im Herbst 2019 mitgeteilt hatte, sein Amt 2021 nach dem Abschluss des 225-jährigen Vereinsjubiläums nach dann zehn Jahren zur Verfügung stellen zu wollen. 

Ein Dirigent mit viel Erfahrung

„Für Garbecker Verhältnisse haben wir dann einen relativen alten Dirigenten“, sagte Christoph Bathe. „Martin Theile war damals Anfang 20, Tobias Schütte Anfang 30.“ Mit dem 60-jährigen Scott Lawton dürfen sich die Garbecker Musiker dafür aber auf einen Dirigenten freuen, der seit mehr als 20 Jahren professionell in Deutschland tätig ist: Freiberuflich seit 1999 beim Deutschen Filmorchester Babelsberg, zudem seit 2005 hauptberuflich beim Landespolizeiorchester Nordrhein-Westfalen. Mit diesem trat Lawton nicht nur bei vielen Konzerten auf, sondern nahm auch mehrere CD-Einspielungen aller musikalischen Epochen und Stilrichtungen auf. 

Neben den Dirigaten legt der gelernte Posaunist den Fokus auch auf die eigene Kreativität, sodass viele Eigenkompositionen in die Orchesterwelt Einzug gehalten haben. Darüber hinaus ist Scott Lawton ein gefragter Wertungsrichter bei verschiedenen Orchesterwettbewerben und Ausrichter von musikalischen Workshops. 

Vorfreude auf die Zusammenarbeit

„Der Vorstand ist überzeugt mit Scott Lawton einen sehr guten Musiker, hervorragenden Dirigenten und sympathischen Menschen in seinen Reihen zu wissen. Der gesamte Verein freut sich auf die Zusammenarbeit, welche im November 2021 beginnen wird“, so Christoph Bathe abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare