Am 3. Juli wieder auf dem Balver-Zinn-Gelände

Musikverein Garbeck: Letztes Wunschkonzert mit Tobias Schütte

Das Wunschkonzert soll auch 2021 coronabedingt auf dem Gelände der Firma Balver Zinn stattfinden. Für Dirigent Tobias Schütte wird es einer der letzten Auftritte mit dem Musikverein Garbeck.
+
Das Wunschkonzert soll auch 2021 coronabedingt auf dem Gelände der Firma Balver Zinn stattfinden. Für Dirigent Tobias Schütte wird es einer der letzten Auftritte mit dem Musikverein Garbeck.

Wunschmusik erklingt am Samstag, 3. Juli, ab 15 Uhr in Garbeck. Dann veranstaltet der Musikverein Balve sein letztes Wunschkonzert unter der Leitung von Dirigent Tobias Schütte.

Coronabedingt findet das Konzert wie schon 2020 draußen auf dem Gelände der Firma Balver Zinn im Gewerbegebiet Braukessiepen unter dem Abdach zwischen den beiden Fertigungshallen statt.

Eröffnen wird das Konzert das Vororchester unter der Leitung von Tim Volkmer. Anschließend wird das Hauptorchester unter anderem Märsche, Polkas und auch Filmmusik spielen. Für Dirigent Tobias Schütte wird es das letzte Konzert des Musikvereins in leitender Funktion sein. Denn nach einer weiteren Veranstaltung im August, mit der die Garbecker ihr 225-jähriges Bestehen feiern möchten, verlässt er den Musikverein. Nachfolger wird Scott Lawton.

Jubiläum sollte groß gefeiert werden

Ursprünglich wollte der Musikverein sein Jubiläum groß mit einem dreitägigen Musikfest mit vielen Gastvereinen feiern. Coronabedingt soll es Ende August nun zumindest eine Feier im kleinen Rahmen werden, um Schütte gebührend zu verabschieden und die Stabübergabe an Lawton vollziehen zu können.

In diesen Tagen machen sich die Mitglieder des Musikvereins nun aber zunächst auf, die Garbecker unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen aufzusuchen, um Spenden für die Jugendarbeit zu sammeln und Karten für das Wunschkonzert anzubieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare