Musical "Es war einmal": So laufen die Proben des Festspielvereins

+
Das Ensemble des Festspielvereins probt derzeit in der Aula der Realschule für das Musical „Es war einmal, sieben Märchen auf einen Streich“, das ab Anfang Mai in der Höhle aufgeführt wird.

Balve - Das Schneiderlein hat es wieder vermasselt – gegen Rapunzel und Rotkäppchen hatte es keine Chance. Irgendwie scheint der arme Kerl überfordert mit den ihm gestellten Aufgaben, denn er muss sich in gleich sieben Märchen behaupten.

Dafür wiederum gibt der Festspielverein alles: 50 Darsteller ab fünf Jahren, die erstmals von Regisseurin Marie-Josephine Neuhaus-Schwermann und von Tanzchoreografin Nadine Schlebrowski angeleitet werden, proben derzeit für das Musical „Es war einmal, sieben Märchen auf einen Streich“, das ab Mai in der Balver Höhle aufgeführt wird. 

Choreografie wird einstudiert

Führt erstmals Regie beim Festspielverein: Marie-Josephine Neuhaus-Schwermann.

„Es läuft sehr gut“, sagte die Regisseurin. Der Spaß an ihrem ersten Engagement in Balve ist ihr bei diesen Worten anzumerken. Zwölf Proben liegen hinter ihr und den Darstellern, die am Montag in der Aula ihren Text probten, dazu im Foyer die Choreografie einstudierten. Es wird gerappt und auch Cha-Cha-Cha getanzt. 

Michaela Butterweck, stellvertretende Ensemblesprecherin, gab gerne Einblicke in die Arbeit, während Ensemblesprecher Jörg Leiß als König im Einsatz ist. Noch wird das Textheft benötigt, doch, so Marie-Josephine Neuhaus-Schwermann: „Die Texte werden durch das Spielen gelernt.“

Vorverkauf läuft

Aufgeführt wird das Märchemusical „Es war einmal – 7 Märchen auf einen Streich“ in der Balver Höhle am 4., 11. (Familientag), 12. 18., 19., 25., 26. und 30. Mai sowie 2. Juni jeweils um 15 Uhr. Am 1. Juni um 18 Uhr. Die Schulvorstellungen (10 Uhr) sind für den 6. und 13. Mai terminiert. Tickets gibt es bereits in der Geschäftsstelle des Festspielvereins an der Garbecker Straße 5 (Tel. 0 23 75 / 10 30), oder im Internet unter www.festspiele-balver-hoehle.de. Karten kosten für Erwachsene 12 Euro, Kinder (bis 15 Jahre) zahlen 8 Euro, Schüler (ab 16 Jahre), Studenten und Behinderte 10 Euro. Auch Gruppentickets werden angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare