Tragische Unfallfolge

Schwerer Unfall in Balve: Motorrad-Fahrerin stirbt im Krankenhaus

[Update] Balve - Der Unfall einer Motorradfahrerin in Balve endete tragisch. Die Wuppertalerin ist tot.

Die 57-Jährige Kradfahrerin aus Wuppertal, die am Sonntag (25. August) gegen 14 Uhr auf der Sunderner Straße mit ihrem Krad zu Fall kam und sich hierbei lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hat, ist Mittwoch im Klinikum Dortmund an den Unfallfolgen gestorben. Das teilte die Polizei am Donnerstagnachmittag mit.

Die Ursprungsmeldung:

Eine 57-jährige Motorrad-Fahranfängerin ist am Sonntag gegen 14 Uhr schwer verletzt worden. Die Frau befuhr die Sunderner Straße in Richtung Sundern. Sie kam von der Straße ab und ihre Maschine, eine Yamaha, prallte gegen eine Hauswand.

Die Wuppertalerin wurde von den First Respondern versorgt und musste dann mit dem Hubschrauber ins Klinikum Dortmund-Nord geflogen werden.

Die Sunderner Straße musste für etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion