1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Motorradfahrer aus ganz Deutschland treffen sich im MK

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Ein Fahrsicherheitstraining im Beckumer Steinbruch gehört wieder zum Programm.
Ein Fahrsicherheitstraining im Beckumer Steinbruch gehört wieder zum Programm. © Kolossa, Julius

Motorradfahrer aus ganz Deutschland treffen sich am Wochenende wieder im MK. Dabei geht es aber nicht nur um ein Fahrsicherheitstraining und besondere „Benzingespräche“, sondern auch um den guten Zweck.

„Benzingespräche“, die am Wochenende wieder in Binolen geführt werden, dürften in diesem Jahr durch die explodierenden Spritpreise eine besondere Bedeutung erlangen. Denn von Freitag, 18. März, bis Sonntag, 20. März, findet wieder der Hönnetrail statt: Eine Benefizveranstaltung für Motorradfahrer, bei der mittlerweile im elften Jahr Startgelder und Spenden für Kinder- und Jugendeinrichtungen gesammelt werden.

„Dieses Mal werden wir die Gesamtspendensumme von 100 000 Euro knacken“, ist Veranstalter Carsten Tacke zuversichtlich. Bei den zehn zurückliegenden Hönnetrails kamen um die 90 000 Euro zusammen. 2021 wurden 20 000 Euro gesammelt. Ein Teil des Geldes wurde im Nachgang an die First Responder der Feuerwehr Balve gespendet. Tacke: „Sonst kommen jedes Jahr um die 14 000 Euro zusammen.“ Das Geld wird per symbolischem Scheck übergeben. „Das wollen wir auch dieses Mal wieder versuchen.“

Spendensumme wird aufgeteilt

Bedacht werden sollen erneut die First Responder aus Balve mit einer größeren Spende für die Ausstattung ihres Einsatzwagens. Außerdem die „Death Pedal Society“ aus Iserlohn, weil sich die Gruppe, so Tacke, um legale Mountainbikestrecken bemühen. Das Jugendprojekt „Faktor Ruhr“ des Vereins für Soziale Integration Schwerte und der Mendener Verein für körper- und mehrfachbehindert Menschen sollen ebenfalls finanziell bedacht werden. Dies aber aus Mitteln der Vorjahresveranstaltung, die zu diesem Zweck einbehalten wurden.

Die gute Sache steht im Mittelpunkt dieses alljährlichen Bikertreffens. „Aber auch das Fahrsicherheitstraining. Dafür drehen wir wieder unsere Runden durch den Beckumer Steinbruch, um auf unebenen Strecken sicher agieren zu können“, sagt Tacke. Die Strecke ist am Sonntag abgenommen, das Basislager am Haus Recke in Binolen bereits aufgeschlagen worden. Es werden 125 Motorradfahrer aus ganz Deutschland sein, die am Hönnetrail teilnehmen. Anmeldungen sind zum Beginn eines jeden Jahres nur online möglich. In diesem Jahr war das Limit von 125 Teilnehmern bereits nach sieben Minuten erreicht.

Es gibt wieder ein Medical-Training

Carsten Tacke erläutert den Ablauf des Wochenendes: „Am Freitag geht es ab 11 Uhr am Haus Recke los, ab 14.30 geht es in den Steinbruch. Am Abend findet ein Diavortrag und am Samstag wieder eine Fahrt in den Steinbruch statt.“ Gemütlich soll dann das Wochenende ausklingen, bevor wieder die Heimreise angetreten wird.

„Nach dem großen Erfolg des Offroad-Medical-Training im vergangenen Jahr, mit dem wir zum ersten Mal über Erste-Hilfe-Maßnahmen informierten, wird dieses auch in diesem Jahr wieder am Sonntag stattfinden“, so Tacke abschließend.

Auch interessant

Kommentare