Mixery Cave: Höhlentanz in Balve

BALVE ▪ Die Bässe sind schon aus der Ferne zu hören, die Rhythmen stimulieren regelrecht zum Tanzen und lassen die vielen Menschen in der Balver Höhle eine riesige Techno-Party feiern. Am Samstag fand im Balver Felsendom „Mixery Cave – Der Höhlentanz“ statt  – und begeisterte die Massen.

Von Markus Jentzsch

Zweifelsohne eine Party, die ihresgleichen sucht. Wenn in der Balver Höhle zur Techno-Feier geladen wird, dann reisen die Anhänger elektronischer Musik scharenweise Richtung Höhle. Selbst auf dem Außengelände sind die Beats lautstark zu hören. Das ist aber nur ein Vorgeschmack und kein Vergleich zu dem, was sich im Innern des natürlichen Kultur-Tempels abspielt. Dort geht die Post richtig ab. Selbst auf Musikliebhaber, die ansonsten vielleicht eher gepflegten Rock hören, strahlt die Atmosphäre einer Techno-Party eine besondere Wirkung aus. Gute Laune und die Lust, sich zu einer erdbebenähnlichen Geräuschkulisse zu bewegen, sind Grundvoraussetzungen für die Teilnahme. Alles andere scheint dann von allein zu funktionieren.

Mehr Bilder vom Mixery Cave

"Mixery Cave" - Der Höhlentanz

Als Höhlentanz bezeichnet der Veranstalter seine Feier, wobei die Szenerie eher einem Höllentanz ähnelt. Denn zweifelsohne war die Stimmung auf der Monster-Party höllisch gut. Rund zehn Stunden Dauerbeschalung und Tanzorgien hinterlassen zwar ihre Spuren, das Fazit dürfte aber eindeutig ausfallen: Mixery Cave – jederzeit wieder.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare