1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Mit dem 59. Schuss: Ein ganz junger König in Beckum

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Hier bekommt der frischgebackene König gerade die Königskette umgelegt.
Der 23-jährige Polizeibeamte David Bathe und seine Freundin Sina Büker sind seit dem Vogelschießen in Beckum das neue Königspaar. In der Halle wurden beide proklamiert, danach wurde gefeiert. © Kolossa, Julius

Der 23-jährige David Bathe ist der neue Schützenkönig in Beckum. Nach nur 35 Minuten stand der Polizeibeamte als neuer Schützenkönig nach zwei Jahren Corona-Pause fest.

Beckum – Bathe ist in seinem Dorf als Jungschütze engagiert, darüber hinaus ist er in der 1. Mannschaft des SuS Beckum als Spieler und Torwart sowie Mitglied der 2013 gegründeten Gemeinschaft junger Leute unter dem Motto „Suff Beckum“. Seine Königin ist seine Freundin Sina Büker.

„Ich schieße nicht nur Tore – ich schieße auch den Vogel ab“, strahlte Bathe nach dem entscheidenden 59. Schuss auf den Königsvogel. Der Kartenclub „9 Mann ab“ hatte diesen gebaut und ihn mit einem Spielkartenset ausgestattet. Genau diese Karten waren es, die gleich zu Beginn des Schießens dem Vogel geraubt wurden. Die Insignien Apfel, Krone und Zepter behielt er für sich bis zum 50. Schuss.

Dann schoss David Bathe alles auf einmal ab. Zuvor sorgte allerdings Lukas Busche dafür, dass die Spannung stieg: Er schoss (es war der 23. Schuss) und holte den linken Flügel aus dem Kugelfang. Der Vogel legte sich daraufhin auf die rechte Seite. Busche verabschiedete sich danach aus dem Rennen um die Königswürde.

Es blieben mit David Bathe noch Marco Freiburg, Nils Hagelüken und Frank Krutmann. Diese Schützen ließen keinen Zweifel daran, dass sie den Vogel wirklich abschießen wollten. Doch dieser spielte nicht mit gezinkten Karten, sondern ließ die Schützen kommen. Hierbei soll auch Christian König nicht unerwähnt bleiben, denn immerhin trug dieser die Königskette seit 2019. Er durfte den ersten Schuss auf den Vogel abgeben, und damit das Vogelschießen eröffnen. Auch Präses Pastor im Ruhestand Wilhelm Grothe und Ortsvorsteher Georg Wortmann gaben jeweils einen Ehrenschuss ab, ebenso Markus Baumeister, Vorsitzender der Beckumer Schützen. Baumeister verfolgte das spannende und unterhaltsame Schießen weiter als interessierter Zuschauer und stellte fest: „Ihr habt viel Spaß an diesem Vogel.“

Dass die Schüsse dem Aar doch zusetzten, war ab dem 53. Treffer feststellbar. Marco Freiburg, Nils Hagelüken, Frank Krutmann und David Bathe hielten jeweils auf die Schraube, so dass sich in deren Nähe ein Riss im Vogelrumpf auftat. Er sollte mit rechtem Flügel und Rumpf herunterkommen, so war es die Absicht der Königsanwärter. Und dann war es David Bathe, der nach dem 59. Schuss jubeln durfte. „Heute wird gefeiert“, rief er ins Schützenvolk.

Gratuliert wurde ihm von vielen Seiten, proklamiert wurden die Regenten in der Schützenhalle. Hier wurden auch Christian und Helga König aus ihrer dreijährigen Amtszeit verabschiedet. Danach wurde an die Theke wurde weggetreten und noch einmal angetreten, um David Bathe und Sina Büker mit ihrem Hofstaat abzuholen. Brudermeister Markus Baumeister fasste die zurückliegenden drei Schützenfesttage zusammen: „Besser geht es nicht.“

Auch interessant

Kommentare