Bis zum 6. Januar

„Mensch Jesus“: Balve ist letzte Station einer besonderen Ausstellung

+
In der Pfarrkirche St. Blasius ist die Ausstellung noch bis zum 6. Januar zu sehen.

Balve - Jetzt ist „Mensch Jesus“ auch in Balve angekommen. Nach zweijähriger Rundreise durch das Erzbistum Paderborn wurde die Ausstellung mit Balve als letzte Station am Samstag von Pfarrer Andreas Schulte in der Pfarrkirche eröffnet.

Zu sehen sind auf Stellwänden mehr als 100 Fotos. „Die Fotos stammen aus Alltagssituationen“, erklärte Schulte. „Der jeweils gewählte Bezug zu Jesus macht sie jedoch nicht alltäglich.“ Jesus gebe sich von verschiedenen Seiten zu erkennen: Als Frauenversteher, Kindernarr, Korbjäger, Mitbewohner oder Fahrlehrer. Zu den Fotos und den Sprüchen gibt es über QR-Codes für das Smartphone jeweils den Hinweis auf entsprechende Bibelstellen. 

„Diese Ausstellung spielt mit dem Ungewöhnlichen“, ermunterte Schulte die Gemeinde, sich darauf einzulassen. Gleichzeitig ist sie Teil der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des Altenpflegeheim St. Johannes im Jahr 2020, denn auch im dortigen Foyer ist ein Teil von „Mensch Jesus“ zu sehen. 

Die Ausstellung ist bis zum 6. Januar täglich von 9 bis 16 Uhr in der St.-Blasius-Kirche sowie täglich von 9 bis 18 Uhr im Altenpflegeheim zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare