Humor, Musik und Gänsehaut beim Festspielverein

+
Uta Baumeister, Martina Grünebaum und Ulrike Spieckermann werden die Gäste als „TrioLit“ mit Literatur unterhalten. Thematisch wird von Mörderischem über Humorvolles bis hin zu Fantasy vieles vertreten sein.

Balve - Geballte Sangesqualität und literarische Power verspricht die Veranstaltung „MännerMelodie & FrauenPoesie”, die der Festspielverein am 25. November in der Aula des Schulzentrums präsentiert.

Zu Gast sein werden dafür in der Hönnestadt der Meisterchor VokalArt Menden unter Leitung von Klaus Levermann und die Literatinnen von TrioLit.

Sie bieten laut dem Festspielverein einen unterhaltsamen Programmmix aus Acapella-Gesang und Lesung. Musikalisch unterhalten sollen ausgewählte Lieder wie unter anderem „Fields of Gold“ (Sting), „Dannyboy“ (irische Volksweise), „From a distance“ (Bette Midler) sowie Vokal-Pop von den Wise Guys („Ohrwurm“, „Wie kann es sein“).

Die Männer von „VokalArt“ sorgen für den musikalischen Teil des Abends. Unter anderem Titel von Sting, Bette Midler und den Wise Guys sollen begeistern.

„Die elf Sänger von VokalArt wissen mit ihrem stimmungsvollen Programm ihr Publikum stets zu begeistern“, schreiben die Organisatoren in einer Mitteilung. Im Wechsel zum Gesang werde das Frauentrio kurze, passende Texte bieten.

Dabei soll es insgesamt mörderisch, spritzig, humorvoll, aber auch sinnlich zu gehen. „Wenn die Staatsanwaltswitwe ,Maja Vandenwald‘ (Ulrike Spieckermann) ihre „Shortmords“ präsentiert, ist oft Gänsehaut vorprogrammiert“, heißt es weiter. Weniger Mörderisches liest Uta Baumeister und mit Fantasy möchte Martina Grünebaum die Zuhörer fesseln. Da die Vorweihnachtszeit naht, wird das Damentrio auch kurze Passagen aus seinem Weihnachtsbuch „Glitzlichter“ vorstellen.

Tickets für die Veranstaltung sind in der Geschäftsstelle des Festspielvereins an der Garbecker Straße 5 in Balve erhältlich. Außerdem können sie im Online-Ticketshop bestellt werden. Einlass ist ab 18.30 Uhr, die Veranstaltung beginnt eine Stunde später. Der Eintrittspreis beträgt 10 Euro. Im Foyer bietet das Team des Festspielvereins vor der Veranstaltung und in der Pause Snacks und Getränke an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare