Zwei neue Leiterinnen

VHS Menden-Hemer-Balve: Das ändert sich beim Personal

+
Personalwechsel: Lena Schwerdtner übernimmt die Leitung der VHS Menden-Hemer-Balve von Achim Puhl.

Balve – Auf Abschiedstour durch den heimischen Volkshochschul-Verbund Balve, Menden und Hemer ist derzeit Achim Puhl.

Nach achteinhalb Jahren als VHS-Leiter und Geschäftsführer, ist er ab April im Bildungsbereich in Bayern tätig. 

„Es ist ein schöner Moment, abzugeben“, sagte er jetzt bei seinem Besuch in Balve. Immerhin übergibt er ein gutes finanzielles, inhaltliches und räumliches Erbe an seine Nachfolgerin Lena Schwerdtner. Für die 39-jährige gebürtige Kölnerin und studierte Sprachenwissenschaftlerin in Spanisch, Englisch und Deutsch als Fremdsprache ist dieser Aufgabenbereich ein „interessanter Job, denn wir sind als VHS hervorragend aufgestellt und modern“. 

Simone Simon-Bömer übernimmt in Balve

An ihrem zweiten Arbeitstag begrüßte sie die neue Geschäftsstellenleiterin in Balve, Simone Simon-Bömer. Auch diese betritt neues Terrain, das von ihrer Vorgängerin Uta Baumeister bereitet wurde. Die bekannte Autorin wanderte jüngst nach Schweden aus und machte so den Platz frei für Simon-Bömer. 

Vorgestellt wurde auch das neue Programm der Volkshochschule mit dem Titel „Natürlich VHS“. Mit Vorträgen und Exkursionen räumt dieses dem Klimawandel viel Raum ein. „Außerdem gibt es wieder viele Kurse zur Gesundheit, Ernährung, Kreativität und Bildung“, berichtete Achim Puhl. 

Kein eigener Teil mehr für Balve

Letztmals stellte er ein VHS-Programm vor, das sich dieses Mal von den Vorgängern deutlich unterscheidet, weil es keinen eigenen Balver Teil mehr gibt. „Eine Befragung unter den Kursteilnehmern hat ergeben, dass kein Bedarf mehr daran bestehe“, sagte Puhl. Damit einher geht eine vhs-eigene, zielgruppenspezifische Auslieferung, sodass 12 000 und damit 5000 gedruckte Exemplare weniger auf den Markt kommen. Seit das Programm online bereits zur Weihnachtszeit einzusehen war, sind schon mehr als 50 Prozent der Kurse gebucht worden. 

Neue Leiterin der Geschäftsstelle Balve ist Simone Simon-Bömer (links).

Als alle Vorstellungen erledigt waren, wurde Achim Puhl an seinem letzten Arbeitstag in Balve dann auch ein wenig sentimental: „Es ist einerseits schön, dass sich eine Veränderung ergibt, andererseits traurig, weil ich etwas Tolles aufgebe.“ 

Diskussion zur Kommunalwahl

Die VHS Menden-Hemer-Balve zu führen ist nun Aufgabe von Lena Schwerdtner, die sich nach zehn Jahren am Goethe-Institut beruflich anders orientieren wollte. Seit dem vergangenen Jahr wohnt sie in Menden, und weiß schon: „Der Lebensraum ist spannend.“ Kulturell spiele sich viel ab, und dies mit interessanten Menschen. Von diesen sei bereits an sie herangetragen worden, eine Diskussion zur Kommunalwahl am 13. September in jeder Stadt stattfinden zu lassen. „Und das machen wir auch“, versprach die neue VHS-Geschäftsführerin. Die Termine stehen allerdings noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare