Mellens Schützen senken den Eintrittspreis

Mellens Königspaar, Dominik Cordes und Melanie Paul, beim Festzug im vergangenen Jahr. Auch am Sonntag werden die Regenten wieder im Blickpunkt stehen. ▪

MELLEN ▪ Nach einer kritischen Betrachtung ihres Schützenfestes hatten sich die Mellener St. Hubertus-Schützen Anfang des Jahres moderate Veränderungen in Festablauf und Festgestaltung auf die Fahnen geschrieben. Wie das in der Praxis aussieht, werden Schützen und Besucher an diesem Wochenende aus der Nähe beurteilen können. Von Samstag bis Montag, 31. Juli bis 2. August, feiert das Golddorf sein Schützenfest.

Der erste Tag wird dabei zunächst nach althergebrachtem Muster ablaufen. Nach dem Antreten an der Schützenhalle werden die Schützen den Vogel abholen, der am Montagmorgen das Ziel der Königswärter sein wird. Auf dem Weg durch das Dorf werden sie Grußworte von Bürgermeister Hubertus Mühling und Ortsvorsteher Christoph Rüth hören, die auch ein Ständchen erhalten. Dann wird das Königspaar, Dominik Cordes und Melanie Paul, abgeholt, das die Schützen in der Kreuzschlade zu einem Umtrunk erwartet. Danach geht es zurück zur Schützenhalle, wo kurz darauf der Tanzabend mit den Balver Mammuts eröffnet wird. Ludger Köster, 2. Vorsitzender der Mellener Bruderschaft, verkündete eine Neuerung, die vor allem für auswärtige Festbesucher interessant sein dürfte: „Wir haben den Eintrittspreis für den Samstagabend halbiert. Wir wollen einmal testen, wie sich das auswirkt.“ Am Sonntag und Montag ist der Eintritt ohnehin frei.

Nach dem Schützenhochamt am Sonntagabend werden die Schützen am Ehrenmal ihrer Toten gedenken, ehe sie zum Frühschoppen in die Schützenhalle ziehen. Bei einem kleinen Konzert des Musikvereins Balve werden hier die Jubelkönigspaare sowie langjährige und verdiente Schützenbrüder ausgezeichnet. Auch das mittlerweile 50-jährige Engagement der Wittener Schaustellerfamilie Nowag soll gewürdigt werden.

Ein Höhepunkt des Festwochenende dürfte dann der Festzug am Nachmittag werden. Im Mittelpunkt: das Königspaar, Dominik Cordes und Melanie Paul, mit seinem Hofstaat. Im Anschluss an den Festzug werden nicht nur alle drei beteiligten Musikkapellen in der Schützenhalle aufspielen. „Erstmals werden wir nach dem Festzug auch Kaffee und Kuchen für jedermann anbieten“, nennt Brudermeister Dirk Neuhaus eine weitere Neuheit beim Mellener Schützenfest.

Nach Königstanz und Kindertanz steht am frühen Abend vor der St. Barbara-Kirche wie gewohnt der Große Zapfenstreich auf dem Programm. Dargeboten wird er auch in diesem Jahr vom Musikverein Balve und dem Trommlerkorps Eisborn. Dort reiht sich dann auch die befreundete St. Antonius-Schützenbruderschaft Eisborn ein, um anschließend in der Schützenhalle zu den Klängen der Balver Mammuts mitzufeiern.

Hier gibt es das Plakat des Mellener Schützenfestes zum Download!

Spannend wird es am Montagmorgen, wenn ab etwa 9.30 Uhr unter der Vogelstange am Knapp die ersten Schüsse fallen. Dann wird der Nachfolger von Schützenkönig Dominik Cordes ermittelt. Wer das sein wird, wer als Königin an seiner Seite regieren und wer dem Hofstaat angehören wird, wird Oberst Matthias Cordes bei der Königsproklamation verkünden, die um 13 Uhr in der Schützenhalle vorgenommen werden soll. Im Festzug wird das neue Königspaar in vollem Ornat und mit Gefolge ab 17 Uhr zu sehen sein. Nach Königstanz und Kindertanz wird die Tanzfläche am Abend dann wieder für alle Schützenfestbesucher freigegeben. Nocheinmal werden die Balver Mammuts dann zum Tanzen herausfordern – und vielleicht auch wieder die eine oder andere Überraschung zu bieten haben.

Einen kleinen Vorgeschmack auf ihr Fest holen sich die Mellener Schützen übrigens schon am Donnerstag. Ab 17 Uhr werden sie die Schützenhalle und das Golddorf für das Schützenfest schmücken und sich anschließend zur Bierprobe und zu einem kleinen Imbiss in der Schützenhalle treffen. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare