Mellener Martinsmarkt sehr gut besucht

+
Im Schatten der Mellener Kirche besuchten massenweise Gäste den 23. Martinsmarkt.

Mellen - Als vollen Erfolg verbuchten die Mellener ihren 23. Martinsmarkt am Sonntag. Alle Vereine hatten sich dafür so ins Zeug gelegt, dass dieses vom Wetter mit angenehmen Temperaturen belohnt wurde.

Einer der ersten Besucher, der von Ortsvorsteher Marco Voge begrüßt wurde, war Rolf Golücke, bis zu seiner Pensionierung 34 Jahre lang Kulturamtsleiter der Stadt. Für den Neheimer war es auch in diesem Jahr wieder selbstverständlich, den Martinsmarkt zu besuchen. „Das ist eine tolle Veranstaltung, bei der alle Dorfvereine gemeinsam zum Gelingen beitragen“, freute sich Golücke über die große Besucherzahl.

Öffentlich „Danke“ sagte der Ortsvorsteher an alle Vereine. „All das wird ehrenamtlich organisiert“, lobte Voge. Ein Sonder-Lob bekam Elmar Kleine-Linsmann, der die 44 Gewinne für die Verlosung organisierte und auch den Losverkauf übernahm. VIP-Tickets wurden verlost und als Hauptpreis ein Wellness-Wochenende. Bei diesen Gewinnaussichten waren die Lose begehrte Kaufobjekte.

23. Auflage der Traditionsveranstaltung

Über klingende Kassen freuten sich auch die Aussteller, die Advents- und Weihnachtsdekorationen aus Holz, Glas und Metall anboten. Wärmende Socken aus Alpakawolle gab es an anderer Stelle. Wer Glück hatte, konnte den scheuen Tieren Auge in Auge gegenüberstehen. Streicheln ließen sich die Alpakas jedoch nur von ihrem Eigentümer.

Viel zu sehen gab es auf Mellens Hauptstraße. Und weil Flanieren hungrig macht, gab es Waffeln, Rosmarinkartoffeln, Champignons und Erbsensuppe. Auch Grünkohl, Pommes, Bratwurst und Crepes waren im Angebot. Sehr groß war die Auswahl im Pfarrheim mit vielen Kuchen und Torten.

Zum Markt gehörten Auftritte vom Trommlerkorps Eisborn, vom Chor MelodieMellen, vom Schulchor der Beckumer Grundschule sowie vom Chor-Atelier aus Garbeck. Martinsbrezeln wurden schließlich am Nachmittag den Kindern überreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare