Mellener Schützen: Zwei Vorstandswahlen in einem Jahr

+
Stellvertretender Vorsitzender Adrian Wagner (links) und Vorsitzender Markus Blöink wurden wiedergewählt.

Mellen - Zum zweiten Mal innerhalb von einem Jahr stand die Wahl des ersten Vorsitzenden der Mellener Schützenbrüder an.

Bei der Jahreshauptversammlung am Samstag diesmal allerdings nur der Form halber, denn es gab Kritik an der Anmeldefrist der vergangenen Sitzung, so dass noch einmal eine Neuwahl angesetzt werden musste. 

Und auch bei dieser dufte sich Markus Blöink über das uneingeschränkte Vertrauen der Mitglieder freuen. Ebenso ging es bei den turnusgemäß angesetzten weiteren Wahlen zu. Adrian Wagner wurde als 2. Vorsitzender wiedergewählt; Beisitzer bleiben Matthias Cordes, Dietmar Schulte und Gerfried Reck. 

Weiterhin als Offiziere bleiben Dominik Cordes, Lukas Vedder-Stute und Nils Vedder tätig. Neu im Vorstand ist Alexander Drees, der das Amt des Schriftführers von Marco Voge übernommen hat. 

Ein Jahr mit viel Arbeit

Hinter den Schützen lag ein Jahr mit viel Arbeit beim Umbau des Hallenflurs, aber auch bei den regelmäßigen Einsätzen zur Pflege der Schützenhalle und des gesamten Umfeldes. 

Zufrieden waren alle mit dem Schützenfest, bei dem es am Montag ziemlich schnell zur Sache ging. Dieses Fest geht für die Mellener als eines in die Geschichte ein, bei dem zwei Könige viel Gas gegeben und dazu beigetragen haben, dass die Schützenbruderschaft ein großes Ansehen im Umkreis genieße. 

Wichtig war der Seniorentag, zu dem in jedem Jahr alle ab dem 65. Lebensjahr eingeladen werden, aber auch der Martinszug. Und so zufrieden die Schützen auch waren, dass das Angebot des Martinsmarktes gut angenommen wurde, so unzufrieden waren sie mit dem Musikbüffet. 

Schützenfest steht im Mittelpunkt

Obwohl sie dieses einen Tag vorverlegt hatten, so dass in den 3. Oktober hineingefeiert werden konnte, blieb doch die Zahl der Besucher hinter den Erwartungen. Bei der diejährigen Jahresplanung steht das Schützenfest vom 5. bis 7. August im Mittelpunkt. 

Dazu werden die Langenholthausener eingeladen; nachdem diese vor einem Jahr zu ihrem 185-Jährigen eingeladen hatten, sind diesmal anlässlich des gleichen Ereignisses die Mellener die Gastgeber. Außerdem stehen der Seniorentag am 12. Mai und das Kinderschützenfest am 24. Juni im Terminkalender.

„Vor uns liegt ein ruhiges Jahr“, sagte Markus Blöink. „Alle wesentlichen Arbeiten in und vor der Halle sind abgeschlossen worden.“ Die nächste Umbaumaßnahme steht erst 2018 im Kaminraum an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare