Meisterliches Chorkonzert im Felsendom

+
Das 11. „Meisterliche Chorkonzert“ war ein voller Erfolg und der gelungene Abschluss eines Wochenendes, bei dem der Gesang im Vordergrund stand.

Balve - Auf drei erfolgreiche Tage mit viel Gesang stießen die Sänger des Männerchors 1874 Balve am Sonntagabend an. Hinter ihnen lag mit dem 11. „Meisterlichen Chorkonzert“ der Abschluss eines Wochenendes auf hohem Niveau.

Einen vergnüglichen Tag hatte der Vorsitzende der Sänger, Gerd Ketzenberg, allen Besuchern in der ausverkauften Höhle gewünscht. Damit verband er zugleich die Hoffnung, dass jeder Gast gesanglich auf seine Kosten komme möge.

Und dafür legten sich der Gastgeber aus Balve sowie die fünf Gastchöre mächtig ins Zeug. Sakrale Chorwerke, der gesungene „Deutschmeister Regimentsmarsch“, große Opernwerke, Shantygesang, moderne Lieder, Musicalmelodien und auch traditionelle Volkslieder gehörten zum Programm, das nach dem Auftakt, den die Balver gestaltet hatten, vom MGV „Frohsinn 1848“ Erbach fortgeführt wurde. Im Rahmen dieses Auftritts mit fünf Liedern stand das Solo von Tenor Keith Ikaia-Purdy während des „Agnus Dei“ im Mittelpunkt. Klangvoll erfüllte seine Stimme den Felsendom.

Vor der Pause gehörte die Bühne dem Frauenchor Horbach, die danach Platz machten für das Choratelier Garbeck. Die 44 Mädchen unter der Leitung von Hadewich Eggermont zeigten, wie viel Spaß das Singen auch in jungen Jahren machen kann. Verstärkt wurde das Ensemble durch den Männerchor Balve bei „Ich wollte nie erwachsen sein“. Begleitet wurde der große Chor von Julian Kampmann aus Affeln. Einen eigenen Auftritt hatten die Balver mit „Benia Calastoria – Das Tal in den Bergen“; danach kam der MGV „Eintracht 1878“ Junkernhöh, zum Schluss die Chorgemeinschaft SiWi Vikal und der Kirchenchor Ottfingen zum Zuge.

Mit „Für alle“ endete das Chorkonzert. Die Après-Chor-Party mit „Lets Dance“ aus Lüdenscheid startete im Anschluss. Die Band rundete alle Abende von Freitag bis Sonntag ab. - Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.