Meisterchor-Titel ist das Ziel für MGV Volkringhausen

+
Der Vorsitzende Thomas Dodt (von links) mit den Jubilaren Alfred Reinken, Alois Wortmann, Dirk Stracke, Hubert Schönekäse und dem stellvertreten Vorsitzenden Andre Stracke.

VOLKRINGHAUSEN ▪ Ehrungen und Wahlen standen neben den Berichten, dem Jahresrückblick und der Kassenlage im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins „Cäcilia“ Volkringhausen. Als musikalischer Höhepunkt steht in diesem Jahr die „Festliche Konzert-Gala mit dem Don Kosaken-Chor“ an.

Thomas Dodt, Vorsitzender des Chores, wies auf dieses Ereignis hin, das am Sonntag, 18. März, um 16 Uhr in der Volkringhausener Schützenhalle stattfinden wird. Karten gibt es für 15 Euro bei Dominik Dodt, Mendener Straße 11, Inge‘s Haarmoden, Mendener Straße 17, und im Haus Diepes, Mendener Straße 8, sowie der Lotto-Annahmestelle im Kaufpark. An der Abendkasse kosten die Karten 17 Euro.

Ein großes Lob gab es vom Dirigenten Klaus Levermann für den Einsatz aller Sänger. 2013 wollen sie wieder den Titel des Meisterchores erreichen: „Im Vordergrund soll aber weiterhin die Gemeinschaft und der Spaß am Singen stehen.“ Das werden die Sänger in diesem Jahr bei den Proben und den zahlreichen Auftritten, wie beispielsweise beim Chorfestival in Hüingsen, dem Fahnenfest in Langscheid oder im Sauerlandpark unter Beweis stellen.

Wieder gewählt wurden der Vorsitzende Thomas Dodt und Schriftführer Dirk Stracke. Geehrt wurden für 60 jährige passive Mitgliedschaft Alfred Reinken sen. und Clemens Steinschulte, seit 50 Jahren dabei ist Alois füWortmann. Für seine 25-jährige passive Mitgliedschaft wurde Wolfgang Noll ausgezeichnet. Zwei aktive Sänger halten dem MGV seit 25 Jahren die Treue: Peter Schäfer und Dirk Stracke. Für 30-jährige Vorstandsarbeit bekam Hubert Schönekäse eine Anerkennung. Bei der zentralen Jubilarehrung im November auf der Wilhelmshöhe erhalten Bernhard Neuhaus für 60 Jahre und August Bürger für 25 Jahre ihre Sängernadeln und Urkunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare