50 Meilen auf dem Kult-Bike für die Kinderkrebshilfe

+
Die Harley-Davidson-Freunde aus Balve und Umgebung treffen sich alle zwei Wochen in Beckum. Dann tauschen sie Erfahrungen aus oder planen neue Touren mit ihren Kult-Motorrädern. ▪

BECKUM ▪ „Eine Harley ist eine Lebenseinstellung“, bringt es Rainer Mitera beim Stammtisch der „Circle Riders“ auf den Punkt. Alle 14 Tage donnerstags ab 19 Uhr treffen sich die Mitglieder in Aletta‘s Saloon zum Stammtisch.

Dort geht es nicht um die schnellsten Umdrehungszahlen oder wie oft die Tachonadel zum Anschlag gebracht wurde, sondern vielmehr um die Philosophie, die sich rund um das Fahren mit diesen Kult-Motorrädern aus Amerika verbirgt.

Mit einer Harley-Davidson werde nicht gerast, sondern so gefahren, dass die Umgebung genossen werden kann, betonen die Stammtisch-Mitglieder im Gespräch mit dem Nicht-Motorradfahrer. Doch ohne Kubikzentimeter geht es auch hier nicht: So haben die Maschinen zwischen 900 und 1600 davon. Jede einzelne ist chromglänzend und in einem Zustand, der auch einer 23-jährigen Harley ihr Alter nicht ansehen lässt. „Wir machen alles selber“, berichtet Petra Feuerherd und hat damit auch die Frage nach der Freizeitbeschäftigung neben dem Fahren beantwortet. Kraftfahrzeugmeister Rainer Mitera steht mit Rat und Tat zur Seite, wenn kleinere oder größere Reparaturen beziehungsweise Umbauten anstehen.

Angefangen hat die Liebe zu diesen Zweirädern bei Uwe Feuerhard und Rainer Mitera mit einer Kreidler-Florett, Sonja Mitera hatte zuvor eine Yamaha XJ55, und Petra Feuerherd eine Yamaha Virago. Davon gibt es zum großen Teil noch Fotos – doch einem Vergleich mit den Harleys halten die Vorgängerbikes nicht Stand. Alleine der Sound ist unverwechselbar, schwärmen die vier Biker und lassen die Motoren an.

Wenn sie drinnen in Aletta‘s Saloon zusammen sitzen, klönen sie über Technik, aber auch über Touren, die sie mit ihren Motorrädern im Sauerland unternehmen. Gerne gesehen sind weitere Interessierte, die bei diesen Stammtisch-Treffen mitreden wollen, vor allem Chopper-Fahrer, deren Maschinen mehr als 400 Kubikzentimeter haben.

Alle, die ein Motorrad besitzen, sind auch beim „Season End Run“ am Sonntag, 3. Oktober, willkommen. Bisher stehen 15 Teilnehmer fest. Treffpunkt, auch für Kurzentschlossene, ist der Saloon an der Arnsberger Straße in Beckum. Gefahren werden 50 Meilen durch das Sauerland, Ausklang ist in Garbeck mit Party, Musik und Grillen. Den Erlös der Veranstaltung wollen die Harley-Freunde der Kinderkrebshilfe zukommen lassen. ▪ JK

Weitere Informationen hierzu und auch ganz allgemein zu den „Circle Riders“ gibt es unter http://www.hd-sauerland.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare