1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Mehr als 38 000 Schnelltests in einem Jahr

Erstellt:

Von: Markus Wilczek

Kommentare

Das Corona-Testzentrum im Hauptschulgebäude wurde im März 2021 durch Leiter Bernhard Krämer (rechts) und Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, eröffnet.
Das Corona-Testzentrum im Hauptschulgebäude wurde im März 2021 durch Leiter Bernhard Krämer (rechts) und Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, eröffnet. © Kolossa, Julius

297 Öffnungstage und mehr als 38 000 durchgeführte Corona-Schnelltests: Das ist die Bilanz des ersten Jahres des Corona-Testzentrums im Hauptschulgebäude am Krumpaul.

Die Einrichtung wird federführend von der Stadt, dem Deutschen Roten Kreuz und den Maltesern betrieben und öffnete erstmals am 23. März 2021.

„Diese Entwicklung hätte sicher keiner erwartet, als sich die Verantwortlichen von DRK, Maltesern, Feuerwehr, der Stadt und den heimischen Apotheken zusammen mit den Balver Ärzten zu ersten Besprechungen zur Errichtung eines Testzentrums trafen“, sagt Matthias Maslow, stellvertretender Rotkreuzleiter in Balve.

Rund 7000 ehrenamtliche Dienststunden

Bislang seien rund 7000 Dienststunden rein ehrenamtlich erbracht worden. „Denn die eingesetzten Helfer arbeiten im Testzentrum völlig unentgeltlich“, sagt Maslow. So soll es auch in den kommenden Wochen bleiben. Zunächst bis Ende März soll das Testzentrum in jedem Fall weiter betrieben werden.

„Leider ist eine Aussage zum Betrieb nach dem 1. April wegen fehlender politischer Vorgaben noch nicht möglich. Wir werden den Testbetrieb nach Klärung der Rechtslage und bei Bedarf auf jedem Fall weiterführen. Wieder einmal werden Entscheidung sehr kurzfristig getroffen. Aber hierauf zu reagieren, haben wir im vergangenen Jahr gelernt“, kritisiert Bernhard Krämer, Leiter des Testzentrums. Das Bundesgesundheitsministerium hatte aber bereits erklärt, dass es auch nach dem 31. März kostenlose Bürgertests geben soll. Eine entsprechende Verordnung werde vorbereitet, sagte ein Ministeriumssprecher. Diese Verordnung solle bis Ende Mai gelten.

Angebot zuletzt noch erweitert

Das Testangebot am Krumpaul wurde zuletzt noch um die sogenannten POC-NAT-Tests erweitert. Diese sind dem PCR-Test im Sinne der Testverordnung gleichgestellt und stehen jedem, per Schnelltest positiv getesteten Probanden, kostenlos zur Verfügung. Sollte ein solcher Test zum Beispiel für Reisezwecke benötigt werden, bietet das Testzentrum ihn zum Preis von 55 Euro an.

Terminbuchungen: Buchbar sind beide Testvarianten weiterhin online über die Stadthomepage (www.balve.de) und über die Balve-App.

Auch interessant

Kommentare