1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Waldsterben: Solveig Flörke erhält Medienpreis

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Solveig Flörke aus Mellen bei der Preisverleihung des Medienpreises Wirtschaft NRW in Düsseldorf für ihre Reportage „Die Story: Wald oder Wüste“.
Solveig Flörke aus Mellen erhielt gemeinsam mit einem Fernsehteam den Medienpreis Wirtschaft NRW für ihre Reportage „Die Story: Wald oder Wüste“. © Agentur

In ihrem Film „Die Story: Wald oder Wüste“ hatte sich Solveig Flörke aus Mellen mit der Zukunft des Waldes nach dem Fichtensterben beschäftigt – nun wurde sie dafür ausgezeichnet.

Mellen - In ihrem Film „Die Story: Wald oder Wüste“ hatte sich Solveig Flörke aus Mellen gemeinsam mit einem Fernsehteam der Zukunft des Waldes nach dem Fichtensterben durch Borkenkäfer und Trockenheit angenommen – nun wurde sie dafür mit dem Medienpreis Wirtschaft NRW ausgezeichnet.

Das Thema war der Jury den 1. Preis und damit 3000 Euro wert. Gedreht wurde in Lüdenscheid, Altena, Werdohl, Arnsberg, Lübeck, Berlin, Thüringen und der Eifel.

Der Medienpreis Wirtschaft NRW ist mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt über 25 000 Euro dotiert und wurde zum dritten Mal verliehen – und zwar in den Kategorien „Gründung“, „Mittelstand“, „Industrie & Großunternehmen“ sowie „Umweltwirtschaft & Nachhaltigkeit“. Zusätzlich gab es in diesem Jahr die Sonderkategorien „Junge Talente“ und „Wirtschaftsfoto des Jahres“.

Gewürdigt werden herausragende journalistische Arbeiten

Gewürdigt werden herausragende journalistische Arbeiten mit verschiedenen Blickwinkeln auf die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Sponsor der Preisträger ist die NRW.Bank.

Solveig Flörke, die unterstützt wurde von Arnd Henze (Redaktion), Christof Hößler (Kamera), Jürgen Filter (Ton), Olaf Strecker (Filmschnitt) sowie Autor Marko Rösseler, erhielt den Hauptpreis in der Kategorie „Umweltwirtschaft & Nachhaltigkeit“.

„Erkennen, wie wichtig und schützenswert die Wälder sind“

Im Rahmen der Preisverleihung am 3. November in Düsseldorf sprach sie nicht nur allen Beteiligten ihren Dank aus, sondern äußerte auch einen Wunsch: „Vielen Dank an alle Beteiligten, ohne die der Film natürlich nicht möglich gewesen wäre. Wie schön wäre es erst, wir würden wirklich erkennen, wie wichtig und schützenswert die Wälder auf der ganzen Welt tatsächlich sind.“

Der Film „Die Story: Wald oder Wüste”, eine Doku über die Zukunft des Waldes nach dem großen Fichtensterben, war bereits im WDR zu sehen und ist jeder Zeit abrufbar über die Mediathek der ARD unter www.ardmediathek.de unter dem Stichwort Fichtensterben.

Auch interessant

Kommentare