Garbecker rücken zu 17 Einsätzen aus

+
Ließen gemeinsam mit den übrigen Kameraden die bisherigen Einsätze in 2012 Reve passieren: Ernst Reiner Schulte, Marcel Schmoll, Matthias Fabry und Wehrführer Winfried Reinken. ▪

GARBECK ▪ Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Löschzuges Garbeck am vergangenen Samstag überreichte Löschzugführer Ernst Reiner Schulte dem Kameraden Matthias Fabry die Ernennungsurkunde zum Feuerwehrmann. Balves Wehrführer Winfried Reinken gehörte zu den ersten Gratulanten.

In Garbeck stehen somit nun 42 Wehrleute für Einsätze zur Verfügung. 22 Kameraden gehören der Ehrenabteilung an. Zwei Jugendliche unterstützen in Garbeck das Team der Jugendfeuerwehr.

Mannschaftssprecher Marcel Schmoll wurde im Rahmen der Versammlung in seinem Amt bestätigt.

Hinter den Feuerwehrleuten aus Garbeck liegt ein Jahr mit 17 Einsätzen. Neben Bränden rückten die Kameraden zu Wassereinbrüchen, Verkehrsunfällen und auch zum Chemie-Unfall bei Chemie Wocklum aus. 24 Übungen und Dienstveranstaltungen fanden statt. Ebenfalls erfolgreich waren die Garbecker bei der Teilnahme an Lehrgängen.

Im kommenden Jahr veranstaltet der Löschzug wieder die Karnevalssitzung, und zwar am 19. Januar. Mit großer Mehrheit fiel die Entscheidung für den Wechsel zur Biermarke Krombacher; aus. Damit hat sich auch die Feuerwehr als weitere Organisation für eine neue Biersorte entschieden. Der Tag der offenen Tür findet am 26. Mai statt. Planungen für den Ausflug am 28. und 29. September laufen, wie die Wehrleute am Samstag während der Versammlung berichteten. Ausgerichtet wird vom Löschzug Garbeck am 7. September zudem der Stadtverbandstag der Balver Feuerwehren.

Im Rahmen des Treffens auf dem Hof Schulte in Leveringhausen wurde auch eine „Wunschliste“ an den Förderverein überreicht. Dieser sollte, so die Kameraden, unter anderem die Anschaffung von neuem Mobiliar für die Küche, neues Schulungsmaterial, aber auch neue Ausrüstungsgegenstände wie ein kleines Hebekissen und stabile Handschuhe ermöglichen. Nach wie vor stehe die Brandschutzerziehung im Mittelpunkt, wie der Löschzugführer Ernst Reiner Schulte am Samstagabend betonte. ▪ jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare