Matschloch ist der Hit bei den Ferienspielen in Garbeck

+
An dem Bachlauf im Wald gab es viel zu entdecken. ▪

GARBECK ▪ Zum Glück waren die Kinder mit Gummistiefeln und Regenhosen ausgestattet, denn die größte Anziehung im Wald übte gestern bei den Ferienspielen der Kolpingsfamilie Garbeck ein großes Matsch loch aus. Für die 27 Kinder und ihre Betreuer steht in dieser Woche täglich ein anderes Abenteuer auf dem Programm.

Am Morgen hatten die Mädchen und Jungen im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren zunächst gebastelt, gespielt und gesungen. „I’m singing in the rain“ war aber zum Glück nur eine Liedzeile, denn als es nach dem Mittagessen in den Wald ging, wurde die Gruppe von der Sonne verwöhnt. Mit dem gefüllten Bollerwagen ging es in das Waldstück hinter der Vogelstange. Nachdem einige Hürden – große Ameisenhaufen und grobes Wurzelwerk – genommen waren, standen auf einer Lichtung Spiele auf dem Programm. Zunächst aber war das tierische Leben in dem Bachlauf interessant. Ein paar Meter weiter wurde es schlammig: Knietief versanken die Kleinen dort mit ihren Stiefeln im Matsch. Mehr braucht es nicht, um glückliche Kinder zu haben.

Trotzdem ging es anschließend in den Erlebnisparcours. Alle Sinne waren gefragt.

Organisatorin Erika Isop lobte vor allem das Engagement von sechs Jugendlichen. „Die absolvieren bei uns ihr Firmpraktikum und leisten dabei deutlich mehr als die geforderten 30 Stunden.“ In den kommenden Tagen begleiten sie die Kinder bei ihrem Bibeltag und ihrem Ausflug in das Neanderthalmuseum in Mettmann – das Motto der Freizeit ist die Steinzeit. Passend dazu gibt es auch noch Steinzeitspiele und eine Höhlendisco. Zum Abschluss wird im Jugendheim übernachtet.

Ab Montag, 15. August, kommen noch einmal über 40 Kinder für eine Woche in das Garbecker Jugendheim. Einige Plätze sind noch frei. Interessenten können sich bei Erika Isop, Tel. 0 23 75 / 34 01, melden. ▪ acn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare