Mellener Martinsmarkt ein Menschenmagnet

+
Alle Altersklassen trafen sich beim Martinsmarkt in Mellen.

Mellen - „Viel Vergnügen auf dem 21. Mellener Martinsmarkt“, eröffnete Marco Voge, Ortsvorsteher des Golddorfes, pünktlich um 11 Uhr am Sonntag das Geschehen auf der Mellener Hauptstraße.  42 Stände gehörten dazu, die den Besucher eine große Auswahl an Dekorationsartikeln, aber auch Kleidung, Karten, Gestecken und Kränzen anboten.

Und weil sich im Gegensatz zu den vergangenen Jahren die Temperaturen diesmal nicht im spätsommerlichen Bereich befanden, sondern vielmehr typisch herbstlich waren, durfte auch ungeniert Glühwein und heiße Schokolade oder Kinderpunsch bestellt werden. „Miraculix“ hatte alle Hände voll zu tun, seinen Zaubertrank auszuschenken.

Daneben verkauften die Schützen Erbsensuppe, Rosmarinkartoffeln und Leberkäse. Kulinarisch setzte der Sportverein mit Grünkohl – alternativ Pommes mit Bratwurst oder Currywurst – noch einen drauf. Überall wehte dem Martinsmarktbesucher der Duft von Essen in die Nase. Hier brieten Pilze in einer Pfanne, da gab es Hot Dogs mit selbst gemachter Soße und frisch gebackenen Brötchen.

Massen beim Martinsmarkt in Mellen

Woanders wurde Brot im Steinofen gebacken; vom Chor Melodie Mellen gab es Reibekuchen. Bummeln, Genießen und Erleben war auch diesmal angesagt. Die Familien ließen sich auch vom zwischenzeitlichen Regen nicht abschrecken, sondern waren ebenso zahlreich wie in den vergangenen Jahren.

Schnell herumgesprochen hatte sich die von Vikar Tobias Kiene veranstaltete Aktion „Fünf Minuten Pause mit Gott“ in der ganztägig geöffneten Pfarrkirche. In den Ablauf mit einbezogen wurden Gesang von Maria Steinberg und Orgelspiel von Tim Störmer, aber beim Martinsspiel gehörten auch die Kinder mit dazu.

 Im Trubel draußen genossen Jung und Alt die Veranstaltung, bei der schon am Mittag die Parkplätze knapp wurden. Wieder war das Ordnungsamt unterwegs, um die Einhaltung des Halteverbots zu kontrollieren. Manche ersparten sich den Stress und nahmen den Bürgerbus, der in regelmäßigen Abständen den Martinsmarkt anfuhr.

Zu den musikalischen Höhepunkten gehören neben dem Auftritt des Mellener MGV auch der vom Trommlerkorps Eisborn, von Melodie Mellen und zum zweiten Mal der Balver Grundschule mit dem Chor aus der 3. und 4. Klasse sowie der Bläserklasse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.