Martin Theile hört als Dirigent für Amicia auf

+
Martin Theile. ▪

BALVE ▪ Der Dirigent des Musikverein Amicita 1796 Garbeck, Martin Theile, hört auf. Er wird seine Tätigkeit nach der Night of Music im Juni, der Schützenfestsaison 2011 und dem Wunschkonzert Ende September beenden.

Zu den Gründen gab Theile eine Presseerklärung ab. Demnach war es ein wohl durchdachter Schritt. „Nach reiflicher Überlegung und vielen Gesprächen“ sei er eben zur Überzeugung gelangt, dass nach zehnjähriger Zusammenarbeit sowohl dem Orchester als auch ihm selbst ein Tapetenwechsel gut tun werde. Dabei betonte er, dass man viel erreicht habe: Das große Blasorchester des Musikvereins sei mit seinen derzeit knapp 80 aktiven Musikern ausgezeichnet aufgestellt und von Piccoloflöte bis Kontrabass, von Flügelhorn bis Bassklarinette facettenreich besetzt. Zudem gebe es in allen Registern herausragende Instrumentalisten, genau wie top Organisatoren und Menschen gebe, die es verstünden anzupacken.

Auf tolle Erfolge kann Theile zurückblicken: „Der Auftritt beim Landesmusikfest 2004 in Olpe mit einem ersten Preis in der Oberstufe, Auftritte im Konzerthaus in Dortmund oder auf dem Domplatz in Paderborn, wunderbare Konzerte in der Kirche und in der Halle und nicht zuletzt die Night of Music 2009 waren echte Höhepunkte in meiner musikalischen Laufbahn. Insbesondere die Schützenfeste in Volkringhausen und Langenholthausen und die Menschen in diesen Dörfern sind mir in dieser Zeit sehr ans Herz gewachsen“.

Die Gründe für meinen Rücktritt vom Posten als Chefdirigent des Musikvereins Garbeck seien vielschichtig gewesen. Er betonte, dass es keinen Streit, keinen Missmut gegeben habe. Er trenne sich von den garbeckern Musikern in Freundschaft und Ruhe. Doch beim Verhältnis Musiker und dirkigenten komme es eben auch zu Abnutzungserscheinungen: Gesagtes wird nicht angenommen, Probenarbeit wird nicht ernst genommen und die Wichtigkeit des eigenen Tuns nicht immer akzeptiert. Es sei einfach Zeit für den neuen Besen.

Der Vorstand des Musikvereins sieht das alles ganz ähnlich. Man bleibe dem Dirigenten in Freundschaft verbunden. Und man habe eben auch erkannt, dass die persönliche Zielsetzung des Dirigenten und die Zielsetzung des Musikvereins nicht mehr zusammen passen würden. ▪ SV

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare