Marshall & Alexander: Höhle wird ihr Wohnzimmer

Marc Marshall (l.) und Jay Alexander haben sich am Donnerstag schon einmal ein Bild von der Balver Höhle gemacht, wo sie am 21. August gemeinsam auftreten werden.

BALVE ▪ „Kindern zu helfen und gleichzeitig ein Konzert zu veranstalten, ist mich das Größte“, sagt Eckhard Pleuger. Der gebürtige Lüdenscheider holt deshalb am 21. August das Gesangsduo Marshall & Alexander in die Balver Höhle. Der Erlös geht an die Aktion „Kinderlachen“.

Der Bariton Marc Marshall und der Tenor Jay Alexander hatten eigentlich schon im vergangenen Jahr gemeinsam in der Höhle auftreten wollen. Eine Erkrankung Alexanders stand dem allerdings im Wege, Marshall bestritt das Konzert alleine. Weil es trotzdem ein großer Erfolg wurde – der Reinerlös von 4500 Euro ging an den Verein „Kinderlachen“ – will das Duo nun in diesem Jahr einen neuen Anlauf zu einem gemeinsamen Auftritt in der Höhle unternehmen. „Vielleicht können wir die Höhle zu unserem Wohnzimmer machen“, sagte Jay Alexander am Donnerstag in Anspielung auf das Motto, unter das Marshall & Alexander ihre neue Tournee gestellt haben. Rockig soll es werden, das Konzert in Balve, aber auch ein bisschen klassisch, versprechen die beiden Sänger, die seit zwölf Jahren gemeinsam auftreten und sich mit Klassikpop eine große Fangemeinde geschaffen haben. Das im vergangenen Jahr nicht zustande gekommene Konzert wollen sie aber nicht eins zu eins nachholen. „Es ist so viel passiert in diesem Jahr, und das wird sich auch in unserem Konzert wiederfinden“, erklärte Jay Alexander.

Marc Marshall, übrigens ein Sohn von Schlagersänger Tony Marshall, ist es nach dem Konzert im vergangenen Jahr ganz offensichtlich gelungen, seinen musikalischen Partner positiv für die Balver Höhle aufzuladen. „Ich bin neugierig und voller Vorfreude“, gestand Alexander. „Wir treten ja an vielen Orten auf, aber von diesem hier habe ich schon so viel gehört“, erklärte er mit Blick auf die Höhle.

Veranstalter Eckhard Pleuger hofft, dass diesmal mindestens ebenso viel Geld für die Aktion „Kinderlachen“ übrig bleibt wie beim letzten Mal. „Kinderlachen“ ist ein Verein, der sich um kranke und sozial schwache Kinder kümmert, vor allem in Deutschland. Der Verein unterstützt schwerstkranke Kinder in Kinderkliniken, Kinderhospize, Kindertagesstätten und Kindergärten und erfüllt Kindern Träume und Wünsche.

Schirmherr von „Kinderlachen“ ist der ehemalige Fußballprofi Michael Rummenigge. Er konnte am Donnerstag von Karlheinz Vogler einen Spendenscheck über mehr als 6700 Euro entgegennehmen. Vogler hatte dieses Geld Ende vergangenen Jahres bei Versteigerungen in einem Internetforum gesammelt und nun „Kinderlachen“ zur Verfügung gestellt. Solche privaten Initiativen könne er nur begrüßen, sagte Rummenigge, der sich bemühen will, auch für das Konzert am 21. August noch eine Überraschung zu organisieren, die zusätzliches Geld in die Kasse von „Kinderlachen“ spülen könnte.

Karten für das Konzert mit Marshall & Alexander gibt es übrigens schon jetzt ab 33 Euro bei den Festspielen Balver Höhle (Tel. 0 23 75/10 30), die den Vorverkauf für den Veranstalter abwickeln. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare