Mark Reinken erlegt den hölzernen Aar

+
Mark Reinken regiert in Volkringhausen. Seine Frau Saskie und ihre Töchter sind an seiner Seite. ▪

Volkringhausen ▪ „Ich bin wirklich sehr erleichtert, dass sich alles zum Guten gewendet hat“, sagte Stephan Neuhaus, der Brudermeister der Volkringhausener St. Hubertus-Schützen. Auch nach dem ersten Jubel für den neuen König Mark Reinken stand er noch unter dem Eindruck der vorhergehenden Ereignisse: Es gab am Montagvormittag unter der Volkringhausener Vogelstange zunächst keine Königsanwärter.

Bis zum 53. Schuss war die Welt unter der Vogelstange noch in Ordnung: Jörg Bösterling schoss mit dem zehnten Schuss das Zepter ab, Daniel Eichhoff mit dem 20. Schuss den Apfel. Timo Cordes sicherte sich mit dem Abschuss der Krone (43. Schuss) die Vizekönigswürde. Zehn Treffer später war es wieder Jörg Bösterling, der diesmal als rechter Flügelschütze erfolgreich war – dann herrschte Flaute unter der Vogelstange. Kein Schütze machte Anstalten, noch einmal auf den Königsadler anzulegen.

Stephan Neuhaus rief alle Schützenbrüder unter der Vogelstange zusammen, und redete den über 200 Männern ins Gewissen: „In unserer 1920 gegründeten Schützenbruderschaft schreiben wir alle die Geschichte mit, und wenn wir diesmal keinen König finden, dann wird dieses Stück Geschichte einschneidender als alle bisherigen Feste sein.“ Der Montag sei der Höhepunkt des Schützenfestes: „Die Kette soll weitergegeben werden und nicht in einem Schrank verstauben.“ Alle sollten sich einen Ruck geben und die Gewehre glühen lassen. Aber noch bis 12.10 Uhr musste Daniel Strauß als Alt-König die Kette tragen, dann erst konnte er sie Mark Reinken umhängen. Der 37-jährige Agraringenieur, wollte mit seiner Ehefrau Saskia (36), Tochter Marika (2) sowie den Zwillingen Hannah und Amelie (6) nur das Wochenende bei seinen Eltern und seinem Bruder in Volkringhausen verbringen. Er war sich der Verantwortung im Sinne der Schützenbruderschaft bewusst – und legte nacheinander mit André Stracke und den Jungschützen Jendrick Lamm und Robin Schulz auf den Aar an.

Schließlich brach beim 93. Schuss der Jubel aus: Mark und Saskia Reinken sind die neuen Regenten, ihre Freunde bilden den Hofstaat. „Ich wünsche uns ein schönes Schützenfest“, machte Mark Reinken in der Halle nicht viele Worte, und lud alle zum Mitfeiern ein. „Es war ein Montag, den wir so noch nicht erlebt haben – mit Spannung. Emotion und Dramatik – an dessen Ende alle feiern durften“, erklärte der Brudermeister. ▪ jk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare