Mammut-Tarife: Erste Verträge abgeschlossen

+
Im Kundencenter der Stadtwerke informierten sich am Montag bei Tanja Giannandreas einige Balver über die neuen Mammuttarife und schlossen auch schon Verträge für Strom- oder Gaslieferungen ab.

Balve - Sieben Balver entschieden sich gleich am ersten Tag für den Wechsel zu ihrem neuen heimischen Energieversorger.

Seit Montag hat das neue Kundencenter der Stadtwerke Balve, Alte Gerichtsstraße 1/Im Winkel, geöffnet. Angeboten werden dort die Mammutstrom- und -gastrarife, die die Balver Stadtwerke gemeinsam mit den Kollegen aus Menden über die Stadtwerke Balve GmbH – Vertriebs- und Servicegesellschaftvertreiben. 

Weil die Interessenten beraten werden mussten, gab es für Tanja Giannandreas, Leiterin des Kundencenters, den Sekt zur Eröffnung erst nach Feierabend. Denn während Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Jürgen Karthaus, sein Mendener Amtskollege Alexander Nickel und Projektleiter Jannik-Julian Kraft mit Bürgermeister Hubertus Mühling und Gästen aus Politik und Gesellschaft auf den offiziellen Verkaufsstart anstießen, beriet Giannandreas den ersten Kunden. 

„Zwei Gas- und fünf Stromverträge wurden abgeschlossen“, sagte Giannandreas auf Anfrage. „Der Zulauf für den ersten Tag war sehr gut. Damit hätte ich erst im Laufe dieser Woche gerechnet.“ Auch am Dienstag hatte sie gut zu tun, wollten sich doch weitere Balver beraten lassen. „Unser Angebot kommt offensichtlich an“, sagte sie erfreut.

Weitere Informationen und Kontakt unter Tel. 0 23 75 / 9 39 81 60, per E-Mail an info@stadtwerke-balve.de sowie unter www.stadtwerke-balve.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare