„Malteser Kruste“: Mit dem Brotkauf Gutes tun

+
Die Malteser stellten die Hilfsaktion gemeinsam mit Carl Grote (hinten, rechts) vor.

Balve – „Wir wollen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.“ Mit diesen Worten stellte Kristina Stadelhofer, stellvertretende Stadtbeauftragte beim Malteser Hilfsdienst in Balve, in dieser Woche das neue Projekt der heimischen Malteser vor.

Seit 1997 gehen die Malteser im Gedenken an den heiligen Nikolaus bundesweit in besonderer Weise auf Bedürftige zu. In Balve sollen unter dem Motto „Ein Brot für ein Lächeln“ Spenden für eine Familie gesammelt werden, die den Vater verloren hat. 

Dafür wird von der Goldbäckerei Grote die „Balver Malteser-Kruste“ gebacken. „Wir haben exklusiv für die Aktion etwas ganz Neues erschaffen“, sagte Grote-Geschäftsführer Carl Grote. Die Banderole für die Brote wurde gemeinsam mit den Maltesern gestaltetet. Das 750 Gramm schwere und weizenfreie Dinkelmischbrot wird ab sofort und bis zum 24. Dezember in allen 17 Grote-Verkaufsstellen zum Stückpreis von 3,80 Euro angeboten. Jeweils 50 Cent fließen an die Malteser-Aktion. 

Angebot auch auf dem Martinsmarkt

„Mehr als 100 Brote sind schon am ersten Tag verkauft worden“, sagte Grote. Auch auf dem Mellener Martinsmarkt am Sonntag wird das Brot am Stand der Malteser angeboten. Außerdem werden von Vikar Tobias Kiene geweihte Kerzen gegen eine Spende abgegeben. Weitere Kerzen werden nach den Messfeiern an den Wochenenden 16./17. und 23./24. November in der St.-Blasius-Pfarrkirche angeboten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare