Malteser Hilfsdienst feiert seinen 50. Geburtstag

+
Auch Landrat Thomas Gemke (links) gratulierte dem Stadtbeauftragten Markus Ickler stellvertretend für die vielen Ehrenamtlichen. ▪

BALVE ▪ Mit einer einfachen Sanitätstasche begannen 1961 die ersten Dienste des Malteser Hilfsdienstes in Balve. Rudolf Rath und Lothar Pulter waren die beiden Initiatoren dieser vor 50 Jahren erfolgten Gründung, die damit den Grundstein für eine erfolgreiche Maltesereinheit in Paderborn gelegt hatten. Dieses Ereignis wurde am Sonntag im Malteserhaus mit einem Tag der offenen Tür gefeiert.

Der Stadtbeauftragte Markus Ickler begrüßte dazu viele Gäste aus der Politik, benachbarte Einheiten, anderer Rettungsdienste und interessierte Bürger. Zuvor hatten die Malteser mit ihren Gästen und Probst Dr. Reinhard Richter bereits ein Festhochamt gefeiert.

„Seit 50 Jahren gibt es den Malteser Hilfsdienst in Balve als wichtigen Sozialpartner“, lobte Bürgermeister Hubertus Mühling. „Neben der vielfältigen Hilfe im Einsatz wurden seit 1978 auch 380 000 Essen ausgeliefert – damit wird täglich für die Grundlage im Leben anderer gesorgt.“

„Bewahrung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen“, den Leitsatz der Malteser stellte Stephan Graf von Spee als stellvertretender Diözesanleiter in den Mittelpunkt. In seinem Überblick über die Geschichte lobte er den Einsatz in Balve, betonte aber auch, dass die Helfer der Unterstützung aus Kirche und Gesellschaft bedürfen.

Bestätigt wurde von allen Seiten, dass die 120 Mitglieder des MHD Balve lebenswichtige Partner im Notfall und im Alltag seien. Heute reicht für ihren Dienst am Nächsten eine Sanitätstasche nicht mehr aus – die Ausstattung ist immer auf dem modernsten Stand. Auch befindet sich in Balve der Führungstrupp im Märkischen Kreis und der Trupp „Technik und Sicherheit“. Auch hierüber informierten die Malteser vor Ort. Zum Nachlesen wurde eine Festschrift herausgegeben. ▪ JK

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare