Mann aus Balve involviert

Auto fängt an Tankstelle Feuer - Fahrer reagiert schnell

Auto fängt an Tankstelle Feuer: Beim Eintreffen der Feuerwehr aus Hemer stand der Motor bereits im Vollbrand.
+
Auto fängt an Tankstelle Feuer: Beim Eintreffen der Feuerwehr aus Hemer stand der Motor bereits im Vollbrand.

Direkt an einer Tankstelle hat ein Auto Feuer gefangen. Doch bevor es zur Katastrophe kam, reagierte der Fahrer aus Balve genau richtig.

Hemer - Das Fahrzeug eines 35-jährigen aus Balve geriet am Dienstag um kurz nach 9 Uhr in Brand.

Der Mann wollte in Hemer an der Europastraße zum Tanken fahren. An der Tankstelle angekommen bemerkte er den Brandgeruch, der von seinem Fahrzeug ausging. Er reagierte schnell und genau richtig.

Der 35-Jährige aus Balve fuhr direkt wieder los von der Tankstelle und steuerte einen Firmenparkplatz An der Iserkuhle an. 

Auto fängt an Tankstelle Feuer: Mit einem Gabelstabler wurde das Auto angehoben, um es von unten zu löschen.

Auto fängt an Tankstelle Feuer: Mercedes brennt aus

Als er ausstieg, schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum. Die Feuerwehr konnte ein Ausbrennen des Mercedes nicht verhindern. Da das Fahrzeug auch unter dem Motor brannte, wurde das Fahrzeug mit Hilfe eines Gabelstaplers der Firma Schulte angehoben. So konnten die Flammen auch von unten bekämpft werden.

Auto fängt an Tankstelle Feuer: Mit viel Schaum bekam die Feuerwehr den Brand im Mercedes gelöscht.

Erschreckend: In Hamm ging am Dienstag ebenfalls ein Mercedes in Flammen auf. Auch hier direkt an der Tankstelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare