Peter Grewe-Hardelt scheidet aus

Jedowski-Comeback im Vorstand

+
Der Vorsitzende Bernhard Krüdewagen gratulierte Alexander Jedowski und sprach Ulrich Aßmann und Peter Grewe-Hardelt (von links) seinen Dank aus.

Balve - Alexander Jedowski sitzt wieder mit am Vorstandstisch beim Männerchor 1874 Balve. „Der Chor gibt mir so viel, dass ich ihm gerne etwas zurückgebe“, erklärte er während der Jahreshauptversammlung seine Entscheidung, für den ausscheidenden Peter Grewe-Hardelt als einer der beiden stellvertretenden Vorsitzenden zu kandidieren.

Zehn Jahre war Alexander Jedowski von 2000 bis 2010 Vorsitzender, dann zog er sich aus beruflichen und privaten Gründen aus dem Vorstand zurück. Aktiv blieb er als Sänger und als einer der stellvertretenden Chorleiter. So hat Jedowski im vergangenen Jahr acht Auftritte und zwei Proben geleitet. Er freute sich über das einstimmige Votum, das ihm von seinen Sangesbrüdern für sein neues Amt geschenkt wurde. Dem ausscheidendenn Grewe-Hardelt dankte der Vorsitzende Krüdewagen für seine fünf Jahre als einer der beiden stellvertretenden Vorsitzenden und für die vorangegangenen beiden Jahre als 2. Kassenwart mit einem Geschenk.

Zu den Aufgaben des Vorsitzenden gehörte auch, den langjährigen Sänger Manfred Bathe für 25-jährige Treue auszuzeichnen und zwei neuen Sängern die Sängernadel zu verleihen. Der 18-jährige Nils Schilling und sein Vater Ralf werden nun den Chor im 2. Tenor und 1. Bass verstärken. 58 Sänger gehören jetzt dazu – doch der Vorsitzende rief dazu auf, um neue und vor allem junge Sänger zu werben. Bei jeder Probe montags ab 18 Uhr im Drostenhaus seien diese willkommen; außerdem sollen offene Proben veranstaltet werden.

Auf sich aufmerksam machen will der Männerchor im 146. Jahr seines Bestehens mit einer CD. Die letzte wurde vor 30 Jahren aufgenommen, die neue aber soll kein Mitschnitt von Konzerten mit anderen Chören sein, sondern nur mit Liedern des Männerchors gefüllt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare