Männer wollen alles – nur nicht basteln

+
Auf Initiative von Oliver Kleebach (stehend) fand am Dienstagabend im Evangelischen Gemeindehaus ein erster Männertreff statt. ▪

BALVE ▪ Die Tische waren mit Knabberzeug und belegten Brötchen gedeckt, dazu gab es alkoholfreie Getränke auf Wunsch. Und wie unter Männern durchaus üblich, wurde gemeinsam ein Film geschaut – das war es aber auch schon mit den Klischees eines Männertreffs. Der erste dieser Art, der von der Evangelischen Kirchengemeinde im Evangelischen Gemeindehaus angeboten wurde, bot vielmehr die Gelegenheit, sich in lockerer Runde auszutauschen.

„Bisher fehlte ein Angebot, das nur Männer anspricht“, beschrieb Initiator Oliver Kleebach aus Leveringhausen am Eröffnungsabend, was ihn dazu bewegt hatte, einen Treffpunkt ins Leben zu rufen, wie ihn 350 andere Gemeinden in der Landeskirche längst haben. Standen bisher auf der Rückseite des Gemeindebriefes nur speziell an Frauen, Kinder oder Jugendliche gerichtete Angebote, so soll mit dem Männertreff eine Lücke geschlossen werden. Diese selbst gestalteten Abende sollen nach Absprache mit allen Teilnehmern sowohl themengerichtet, als auch offen für Unternehmungen sein. Wandern, eine Höhlentour, handwerkliches Gestalten und Spielen können sich die Männer ebenso vorstellen wie ernstere Gesprächsanregungen aus den Bereichen Beziehung und Glauben. Nur eins wollen sie definitiv nicht: basteln.

Sechs Männer waren es, die Oliver Kleebach und Pfarrer Christian Marcus Weber am Dienstagabend zum ersten Treffen begrüßten. In zwangloser Runde fand das Kennenlernen statt. Gesprächsthemen fanden sich auch schnell, so über den zuvor gesehenen Film „Dark Ages“: Männer zu Zeiten von König Artus und Robin Hood wollen sich als Gemeinschaft niederlassen, werden aber von dem mit der Herstellung eines großen runden Tisches und Baumhäusern beauftragten Schreiners mit seinen Bedenken müde geredet. Dieser humoristisch angelegte Kurzfilm hatte daher durchaus etwas Tiefgründiges. So soll im Gemeindehaus nichts zerredet, sondern viel miteinander geredet werden. Eingeladen dazu sind grundsätzlich alle Männer jeder Konfession. Die ersten Abende werden noch organisiert, dann aber möchte sich Oliver Kleebach nach und nach immer mehr zurückhalten: „Ziel ist es, dass sich der Männertreff selber trägt. Jeder soll einen Teil zur Gestaltung übernehmen.“

Das nächste Treffen im Evangelischen Gemeindehaus findet am Dienstag, 1. März, ab 20 Uhr statt. Dann wollen die Männer die schon gesammelten Ideen sortieren und die nächsten Treffen planen. Dazu soll es noch ein kleines Überraschungsspiel geben. Es soll spannend und witzig sein – mehr wurde noch nicht verraten.

Informationen über den Männertreff gibt es bei Oliver Kleebach, der unter den Telefonnummern 0 23 75/93 91 74 und 0 171/8 58 17 70) erreichbar ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare