Mädchen präsentieren Volkslieder und Popsongs

Die beiden Chöre Cantilena und Cantata laden zu einem abwechslungsreichen Konzert.

BECKUM ▪ Quasi mit Vollgas sind die beiden Jugendchöre des Garbecker Chorateliers ins neue Chorjahr gestartet und werden am 30. und 31. Oktober in Beckum für einen ersten abwechslungsreichen Höhepunkt im Veranstaltungskalender sorgen.

Cantilena wird mit 24 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 11 bis 14 Jahren und Cantata mit 22 jungen Sängerinnen auftreten – mal separat und mal zusammen. Sie singen Volkslieder, Popsongs und natürlich die neuen Lieder von Jan Coeck, dem belgischen Tonsetzer, der eigens für das Choratelier neue Lieder komponiert und diese vor kurzem an einem Workshop in Garbeck auch persönlich mit den Mädchen und Jungen einstudiert hat. Begleitet wird der musikalische Nachwuchs von Diede Slembrouck, der das Konzert überdies mit zwei Solostücken für Klavier bereichern wird.

Auf dieses Konzert haben sich die jungen Damen neben dem Workshop auch mit etliche Sonderproben und einem intensiven Probewochenende vorbereitet, um die Darbietungen zu perfektionieren und die Stimmen auf einen klaren, schwebenden Klang zu trimmen, mit dem die Chöre des Chorateliers sich inzwischen einen Namen gemacht haben. Zum ersten Mal treten die beiden Chöre in der Beckumer „Fabrik“ auf, die auf gutem Wege ist, in der reichen Balver Kulturlandschaft einen weiteren Akzent zu setzen. Da die ehemalige Fabrik an der Arnsberger Straße einem Publikum von etwas mehr als 100 Personen Platz bietet, wird das Konzert sowohl am Samstag, 30. Oktober, um 19.30 Uhr als auch am Sonntag, 31. Oktober, um 11 Uhr aufgeführt. Karten zum Preis von sieben Euro (vier Euro ermäßigt) sind in der Sparkasse Garbeck, Lottoannahmestelle im Kaufpark Balve und in der „Fabrik“ zu haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare