Roter Teppich für Erstklässler in Balve

+
Der erste Schultag: Ein besonderer Tag für die Jungen und Mädchen, die künftig die Grundschule Balve besuchen. Insgesamt wurden im Stadtgebiet 106 Mädchen und Jungen eingeschult. ▪

BALVE ▪ Nach einem so herzlichen Empfang wie am Donnerstag kann der Schulalltag nun beginnen. 106 Mädchen und Jungen waren es, für die in den vier Balver Grundschulen der „Rote Teppich“ ausgerollt wurde.

Stolz trugen die Kinder ihre Schultüten, deren Inhalt ihnen den Start erleichtern soll. Begleitet wurden sie von ihren Eltern und Großeltern zunächst in die ökumenischen Gottesdienste, die in Beckum, Langenholthausen, Balve und Garbeck jeweils von den Pfarrern beider Konfessionen, Andreas Schulte und Christian Weber, gehalten wurden. „Gemeinsam sitzen wir in einem Boot“, lautete die von ihnen vermittelte Botschaft, die Mut für den neuen Lebensabschnitt machte.

Spannend wurde es bei der Begrüßung in den Schulen, wo Schulleitung und Lehrer sich vorstellten; die Mitschüler freuten sich auf die Neuen, indem sie für diese Liedern und Sketche aufführten.

Erinnerungsfotos wurden mal mit, mal ohne Schultüte gemacht - und dann saßen die Schulanfänger zum ersten Mal allein in ihren Klassen. Die Eltern und Großeltern genossen den Schulbeginn währenddessen auf den Schulhöfen mit Kaffee und Kuchen.

So konnten sich die Mädchen und Jungen ganz und gar auf ihren Lehrer einlassen. In der Grundschule Beckum war dies Dirk Feldmann, es war übrigens der einzige Lehrer, der ebenfalls eine Schultüte bekam. Mit dieser wurde ihm von Schulleiterin Petra Köhler zu seinem 28. Geburtstag gratuliert. Alle sangen ihm ein Ständchen, in das auch die 21 Erstklässler mit einstimmten. Insgesamt gehen in Beckum nun 98 Kinder in die Grundschule, unterrichtet werden sie von vier Lehrern.

Drei neue Klassen waren es, die in der Grundschule Balve gebildet wurden. Rektorin Birgit Heckmann leitete die Einschulungsfeier auf dem Schulhof, die Fortsetzung übernahm Dorothea Levermann mit 20 Kindern in der 1a, Karin Klüppel in der 1b mit 18, und Julia Kempen in der 1c mit 21 Mädchen und Jungen. In Balve gibt es 204 Kinder, und neben der Rektorin neun Lehrer und eine Lehramtsanwärterin.

25 Schulanfänger wurden im Grundschulverbund St. Johannes Balve/Langenholthausen, Teilstandort Langenholthausen begrüßt. Geleitet werden die Mädchen und Jungen von Anna Weidler und Integrationskraft Yvonne Rüschenberg. Als Ansprechpartnerin des Teilstandorts ist Gudrun Fabry zuständig; zur Schule gehören 90 Kinder, vier Grundschullehrer, zwei Förderschullehrer und vier Integrationskräfte.

Ebenfalls eine neue erste Klasse gibt es in der Ortschaft Garbeck. Schulleiterin Dorothee Kneer freute sich Donnerstagmorgen über eine voll besetzte Aula zu Ehren der 26 neuen Schüler, die von ihr und Lehrerin Sabine Jürgens gemeinsam geleitet wird. 98 Mädchen und Jungen gehören zur Garbecker Schule, ebenso wie sieben Lehrer.

Die Welt der Buchstaben und Zahlen erschließt sich den Kindern nun nach und nach im Laufe der Zeit. Sie erleben nun die Schule mit Stundenplan, Pausen, Ausflügen und Klassenfahrten sowie Klassenarbeiten. Viele freuen sich darauf, einige müssen sich noch daran gewöhnen, bis sie sagen können: „Schule macht Spaß.“ ▪ Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare