Schmackhaftes Knusperhaus

Gemeinsam mit Erbauerin Elfi Allefeldt plünderten die Beckumer Grundschüler das große Knusperhaus.

BECKUM ▪ Ein großes Knusperhaus bekam die Nikolaus-Grundschule in Beckum am gestrigen Nikolaus-Tag geschenkt. „So wie der heilige Nikolaus seine Geschenke gemacht hat um Freude zu bringen, so hat hier eine Beckumer Familie uns ein Geschenk gemacht“, erklärte Schulleiterin Petra Köhler in der Aula den Kindern, was es mit der Überraschung auf sich hatte. Von Julius Kolossa

In einem großen Kreis saßen die Mädchen und Jungen um das Knusperhaus herum; Licht gab es nur von zwei Kerzen in dem verdunkelten Raum. Es war eine gemütliche Stimmung, in der die Kinder zwei Lieder sangen und die Geschichte hörten, in welcher der Nikolaus eine Schiffsbesatzung in Seenot rettete.

Und dann wurde das Häuschen seiner Bestimmung übergeben: Jedes Kind durfte ein Stück von den Süßigkeiten abbrechen. Dabei half Elfi Allefeldt, die zusammen mit ihrem Mann Rudolf dieses Haus gebaut hatte: „Es ist schön, die Begeisterung der Kinder zu sehen“, sagte sie.

Für das große Haus hatten sie und ihr Gatte sieben Stunde Arbeit sowie ganz viel Schokolade und Lebkuchen als Dämmmaterial investiert. Dass sich all dies gelohnt hatte, da waren sich die beiden Erbauer einig – ihr erstes Knusperhaus war augenscheinlich ein voller Erfolg.

Das Material für die wohlschmeckende Immobilie hatte übrigens der Förderverein der Beckumer Grundschule gestiftet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare