Liebesromanze zu Pferd in der Wocklumer Reithalle

Die Balver Reiterjugend präsentiert am Sonntag wieder ein Musical in der Wocklumer Reithalle.

WOCKLUM ▪ Drei Monate lang haben die jungen Reiterinnen und Reiter des Reitervereins Balve intensiv mit Susanne Appelhans und Martina Krumrei geübt. Am zweiten Weihnachtstag ist es so weit: Ab 16.30 Uhr (Einlass: 16 Uhr) werden die Jugendlichen in der Wocklumer Reithalle das Musical „Die Schöne und das Biest“ aufführen.

Noch vor einiger Zeit sah es so aus, als sollte das traditionelle Weihnachtsreiten nach vielen Jahren nicht mehr stattfinden, weil sich die Jugendleitung nicht im Stande sah, ein Musical oder etwas anderes mit Reitern und Pferden einzustudieren. Für Susanne Appelhans war nach der Absage klar, dass sie mit Unterstützung von Martina Krumrei die Regie beim Weihnachtsreiten übernehmen würde.

Die jungen Leute waren bereits nach der ersten Probe so begeistert von der Idee, das Musical „Die Schöne und das Biest“ aufzuführen, dass sich 45 Mädchen und Jungen entschlossen, mitzumachen. Nach vielen Proben konnte am Mittwochabend die Generalprobe stattfinden, und zwar in Kostümen. Die hatte Elisabeth von Croy eigens für die Darsteller genäht.

In dem Musical, das auf dem französischen Märchen von Jeanne-Marie Leprince de Beaumont basiert, geht es um die Liebesgeschichte zwischen der schönen Belle und einem verwunschenen Prinzen, den eine Zauberin allerdings wegen seiner Unfreundlichkeit in ein Biest verwandelte. Erst wenn das Biest anderen Menschen Liebe gibt oder sie von anderen empfängt, kann der Fluch gebrochen werden. Als Belle im Schloss des verwunschenen Prinzen Unterschlupf sucht, versucht er mit Hilfe seiner verzauberten Schlossdiener Belles Herz zu erobern.

Wer wissen möchte, wie die spannende Geschichte ausgeht, kann es am zweiten Weihnachtstag in der Reithalle am Schloss Wocklum erfahren. Für Speisen und Getränke wird die Reiterjugend sorgen. Der Eintritt ist frei, die jungen Leute würden sich aber über eine Spende freuen. Der Erlös aus der Restauration fließt zu 100 Prozent in die Jugendkasse des Reitervereins Balve.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare