Leichter in die Pedale treten

+
Birgit Meschede testete eins der neuen E-Bikes. ▪

BALVE ▪ Ab sofort heißt es für die Mitarbeiter im Balver Rathaus nicht mehr nur sprichwörtlich in die Pedale zu treten. Gestern morgen eröffneten Bürgermeister Hubertus Mühling, Birgit Meschede vom Verkehrsverein und Klaus Mußhoff, Kommunalberater der RWE, die E-Bike-Ladestation neben dem Eingang zum Rathaus.

Zwei dieser so genannten „Pedelecs“ (Pedal Electric Cycles) stehen zunächst nur den Rathausmitarbeitern für kurze dienstliche Strecken im Balver Stadtgebiet zu Verfügung. Ab dem kommenden Jahr sollen auch alle Balver Bürger von den Elektro-Fahrrädern profitieren. „Wir arbeiten jetzt erstmal aus, wie und in welchem Umfang die E-Bikes bei der Stadtverwaltung ausgeliehen werden können“, sagte Bürgermeister Mühling.

Neben der Aufladestation am Rathaus wird in nächster Zeit auch eine Auflademöglichkeit an der Luisenhütte eingerichtet. Mit der dritten schon existierenden Station an der Antoniushütte Eisborn gibt es damit schon eine kleine Infrastruktur für E-Bike-Fahrer.

Die E-Bikes seien nicht mit Kleinkrafträdern zu vergleichen, betonte Klaus Mußhoff vom Sponsor RWE. „Nur wenn man in die Pedale tritt schaltet sich der 250 Watt starke Elektromotor zu“, ergänzte Mußhoff. In vier Stufen kann die Unterstützung zugeschaltet werden. Je nach Häufigkeit der Nutzung schaffen die Räder zwischen 25 und 75 Kilometern, ehe eine Aufladung nötig ist. Bei Geschwindigkeiten über 25 Kilometern pro Stunde schaltet sich der Motor unter dem Gepäckträger automatisch ab.

Von weitem sind die E-Bikes von einem normalen Fahrrad kaum zu unterscheiden. Neben dem Motor bieten sie mit einer 24-Gangschaltung auch viel Fahrradkomfort. Der Wert pro Rad liegt dementsprechend auch bei mehr als 2000 Euro.

Für Bürgermeister Hubertus Mühling ist das neue Angebot in Balve auch ein Baustein für den geplanten Hönnetal-Radweg, dessen erstes Teilstück im nächsten Jahr eröffnet werden soll. ▪ David Schröder

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare