„Leben und Glauben teilen“

+
Über 200 ehrenamltiche Helfer kamen am Freitag beim Empfang der Pastoralverbünde zusammen. ▪

VOLKRINGHAUSEN ▪ Die Pastoralverbünde „Balver Land“ und „Oberes Hönnetal“ rücken immer mehr zusammen – erstmals trafen sich deren ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einem gemeinsamen Empfang. Zu diesem Mitarbeitertreffen in der Schützenhalle Volkringhausen am Freitag begrüßte Pfarrer Andreas Schulte über 200 Frauen und Männer.

Alle setzen sich auf die unterschiedlichste Art und Weise in ihrer Gemeinde für ihre Gemeinde ein: ob als Kommunionhelfer, Lektor, oder als Küster, im Gemeindebüro oder Zentralbüro sowie auch im Kirchenvorstand oder Pfarrgemeinderat. Jeder setzt dafür seine Freizeit ein, und dafür sagte Pfarrer Schulte im Namen aller Hauptamtlichen ein großes „Danke für die geleistete Arbeit, die dahin zielgerichtet ist, Kirche in Gemeinschaft zu erfahren, und eben Leben und Glauben miteinander zu teilen.“ Er lud dazu ein, den Abend dafür zu nutzen, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Der erste Austausch fand an den Tischen statt, wo meistens die Ortsteile unter sich waren. Nach dem Essen gab es noch ein besonderes Dessert, denn der MGV „Cäcilia“ Volkringhausen hatte seine Probe für ein Ständchen in die Schützenhalle verlegt. Für diese Überraschung gab es großen Applaus.

Bewegung kam in die Veranstaltung bei Aktions-Spielen, wo sich die Teilnehmer entweder ihren Wohnorten, ihrem Alter oder aber dem Einsatz nach Jahren entsprechend aufstellen sollten. Danach waren auch die Stehtische an der Theke gut belegt.

Was vorher vier Mal für das „Oberes Hönnetal“ als Treffen der dortigen Mitarbeiter stattgefunden hat, soll nun als regelmäßige, alle zwei Jahre stattfindende Veranstaltung für alle etabliert werden. Die nächste Möglichkeit zum Austausch ist am Samstag, 25. Februar, von 9.30 bis 16 Uhr in der Realschule, wo jeder Einfluss nehmen kann auf die im Mai stattfindende Gestaltung des neuen gemeinsamen Pastoralverbundes. Neben einem „Markt der Möglichkeiten“, wo sich die Arbeitskreise vorstellen, soll auch ein Leitbild entwickelt werden. Zu dieser Veranstaltung sind nicht nur die ehrenamtlichen Mitarbeiter, sondern alle Interessierten eingeladen. - Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare