Laser schneidet Blech in Form

+
Der neue Flachbettlaser wurde mit einem Spezialtransporter vor gut einer Woche angeliefert.

Balve - 600.000 Euro investiert hat jetzt die Firma Paul Müller in ihren Maschinenpark: Ein neuer Flachbettlaser wurde angeschafft, der es ermöglicht, minutenschnell Konturen entstehen zu lassen.

„Bis zu 20 Millimeter dicke und drei mal 1,50 Meter lange Bleche werden damit verarbeitet“, gibt Maschinen-Experte Patrick Merz interessante Einblicke in den mehrere Meter langen Laser. Zum Schutz der Augen ist das monströse Gerät mit schwarzem Spezial-Sichtglas ausgestattet.

Auf die Arbeitsfläche kommen Bleche aus Baustahl, Edelstahl oder Aluminium. Diese werden dann auf Wunsch zugeschnitten. Seit etwa einer Woche ist die neue Maschine, die mit einem Spezialtransporter angeliefert wurde, nun bereits im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.